Schwangeres Duo: Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Sofia von Schweden strahlen um die Wette

Die royalen Babybäuche beim Festbankett in Stockholm.
Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Sofia beim Einzug zum Festbankett.

Royale Babybäuche in Schweden

Am Donnerstag (10. Dezember) schauten alle nur auf zwei Bäuche! Jedes Jahr findet ein Festbankett anlässlich der Verleihung des Nobelpreises in Stockholm statt. Doch diesmal standen die royalen Babybäuche von Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Sofia ganz klar im Mittelpunkt. Die beiden zeigten stolz ihre wunderschönen Babykugeln.

Für Kronprinzessin Victoria ist dieser Termin schon Routine. Victorias Schwägerin Sofia war jedoch erst zum zweiten Mal bei der feierlichen Zeremonie dabei. Nachdem ihre Kleiderwahl beim letzten Bankett überhaupt nicht gut weggekommen ist, punktet die 31-Jährige in diesem Jahr mit Eleganz. Die Frau von Prinz Carl Philip wirkte extrem ladylike und entspannt.

Victoria hingegen heizte mit ihrer XXL-Kugel die Gerüchte definitiv noch mehr an, dass sie möglicherweise Zwillinge erwartet. Denn im Vergleich zu der 38-Jährigen ist das zweite runde royale Babybäuchlein, das von Neu-Prinzessin Sofia, doch eher klein. Obwohl die Geburtstermine der königlichen Schweden-Sprösslinge tatsächlich nur einen Monat auseinander liegen: Victorias zweites Baby soll für März und Sofias erstes für April ausgerechnet sein. Ihre Parallel-Schwangerschaft schweißt die beiden richtig zusammen! Und lässt so ganz Schweden gleich doppelt strahlen.

Genaue Ordnung für das Nobel-Bankett

Für solch einen besonderen Abend gilt auch eine ganz bestimmte Ordnung: So begleiten beispielsweise die royalen Damen die Ehrenanwesenden und Preisträger des Abends. Im Video zeigen wir warum die schöne Prinzessin Madeleine sich jetzt jedoch erst einmal an eine ganz andere Regelung gewöhnen muss.

— ANZEIGE —