Schwangere Pink: Die Hormone machen sie aggressiv

Schwangere Pink: Die Hormone machen sie aggressiv
© Mandatory Credit: Apega/WENN.com, AP1

Ausraster wegen eines Parkplatzes

Manche Frauen werden in der Schwangerschaft sanftmütiger - nicht so Pink. Seit die Sängerin schwanger ist, ist mit ihr nicht zu spaßen. Wie sie ‚Access Hollywood’ verriet, haben die Schwangerschaftshormone bei ihr den Nebeneffekt, dass sie von jetzt auf gleich austickt.

- Anzeige -

So geschehen zuletzt auf einem Parkplatz in Los Angeles, wo sie sich kürzlich mit einem Fremden anlegte. „Dieser Typ wollte einen Parkplatz und hat mich angehupt, direkt neben meinem Ohr“, so die 31-Jährige. „Ich ging rüber zu seinem Wagen, und erst tat er so, als würde er mich nicht sehen. Und dann tat er so, als würde er kein Englisch verstehen. Ich hätte ihn umbringen können.“

Schwangere Pink: Die Hormone machen sie aggressiv
© Mandatory credit: L. Gallo/WENN.com, JM5

Trotz ihrer Rage nahm sie aber trotzdem noch wahr, wie peinlich die Sache ihrem Begleiter war. „Der arme Kerl, der mir mit den Tüten geholfen hatte, hätte sich am liebsten unsichtbar gemacht. Doch die Sängerin versicherte, dass ihre Schwangerschaft - abgesehen von ihren Temperamentsausbrüchen - eigentlich sehr harmonisch verlaufe.

Einen Namen für das Baby gibt es auch schon. Sollte es ein Junge werden, soll er Jameson heißen. „Mein Vater heißt James, mein Bruder Jason“, sagte sie. Außerdem heiße auch ihr Mann Carey Hart mit zweitem Namen Jason. Auf einen Mädchennamen hat sich das Paar noch nicht einigen können.

(Bilder: Wenn)

— ANZEIGE —