Schwangere Monica Ivancan verrät: "Am Anfang war es gar nicht toll"

Schwangere Monica Ivancan verrät: "Am Anfang war es gar nicht toll"
Schwangere Model Monica Ivancan verrät: "Am Anfang war es gar nicht toll"

War das Blitz-Baby denn ein Wunschkind?

Monica Ivancan kann ihre Schwangerschaft jetzt in vollen Zügen genießen, auch wenn das die ersten Wochen nicht so war, wie sie uns ganz offen am Rande des RTL-Spendenmarathons verrät: „Am Anfang habe ich gedacht: 'Oh, ich bin nur müde. Ich bin leicht zickig. Ich kann nicht schlafen. Ich habe keinen Hunger. Das Lustige ist ja, das sagt einem keiner so richtig. Da wird immer nur gesagt, alles toll, alles toll. Aber ich kann nur sagen: Bei mir war's nicht so...'“, so das Model.

- Anzeige -

Christian, Monicas Freund und Vater des Kindes, ist ein Finanzdienstleister aus München, der sich aus der Öffentlichkeit lieber raushält. Mit ihm ist Monica erst seit einem halben Jahr zusammen. Das ging ja dann ganz schön schnell mit der Schwangerschaft. Monica: „Ich bin glücklich, dass es so schnell gegangen ist. Also aufgehört zu verhüten und schwuppdiwupp schwanger - da habe ich Glück gehabt...“

Das Kind ist ein absolutes Wunschkind, denn schon während ihrer Beziehung mit Comedian Oliver Pocher träumte die 35-Jährige von Nachwuchs - allerdings vergeblich. Dass Olis Neue, Alessandra, nur vier Monate nach der Trennung schwanger wurde, war für Monica wie ein Schlag ins Gesicht. Aber jetzt dreht sich auch bei ihr alles ums Babyglück: „Also ich hoffe, dass ich nicht so 'ne Ganz-Mutti werde, die nur noch über Kinder redet, aber man geht da schon ein bisschen in die Richtung...

Was es wird, das hat sie uns noch nicht verraten. "Hauptsache das Mädchen ist gesund", hatte sie vor kurzem im Interview mit der Zeitschrift 'In' lachend gesagt. Wir sind gespannt!

Bildquelle: Twitter

— ANZEIGE —