Hollywood Blog by Jessica Mazur

Schwangere Jessica Simson bringt sich und Baby in Gefahr

Schwangere Jessica Simson bringt sich und Baby in Gefahr
Schwangere Jessica Simson bringt sich und Baby in Gefahr © Bildquelle: Wenn

von Jessica Mazur

Jessica Simpson ist happy wie nie. Schließlich erwartet die Sängerin ihr erstes Baby. Doch für ihr Verhalten in der Schwangerschaft gerät Jessica immer mehr ins Kreuzfeuer der amerikanischen Boulevardmedien. Der Grund: Die Sache mit 'Für zwei essen' hat Simpson offenbar etwas zu wörtlich genommen. Die Blondine soll im siebten Schwangerschaftsmonat das gesunde Maß an zusätzlichen Babypfunden bereits überschritten haben. Aus der Tatsache, dass sie seit Beginn ihrer Schwangerschaft keine Kalorien mehr zählt, macht Jessica Simpson kein Geheimnis. Im Gegenteil. In aktuellen Interviews gibt Simpson offen zu, dass sie haufenweise Junk Food in sich hinein stopft.

- Anzeige -

Im Gespräch mit der US Show 'Extra' sagte sie kürzlich: Ich esse viele Sachen, die ich als Kind gegessen habe. Maccaroni und Cheese, Pop Tarts,  Capn Crunch. Alles was mit Zucker gefüllt ist. Ich denke mir, ja ich darf das. Über den Rest mache ich mir später Gedanken.  Nun ist es natürlich einerseits ganz erfrischend, einen Hollywoodstar zu erleben, der nicht besessen davon ist, Kalorien zu zählen. Doch Jessica übertreibt es etwas. Es melden sich nämlich bereits die ersten Ärzte zu Wort, die fürchten, Jessica könnte ihr Baby in Gefahr bringen. So erklärte die Beverly Hills Gynäkologin Dr. Layne Kumetz gegenüber der amerikanischen 'In Touch': Das empfohlene Gewicht, das eine Frau mit Normalgewicht während einer Schwangerschaft zunehmen sollte, liegt bei 25 Pfund. Die Ärztin sagt, dass es für Mutter und Kind ernsthafte Folgen haben könnte, dass Simpson diese Marke schon jetzt überschritten hat. Das Baby könnte in Steißlage geboren werden, oder es könnte zu einer Schulterdystokie kommen, was bedeutet, dass die Schultern stecken bleiben, so die Gynäkologin. Auch Schwangerschaftsdiabetes und Bluthochdruck sind mögliche Folgen.

Doch nicht nur Jessicas Gesundheit ist in Gefahr, auch ihrer Karriere könnten die Pfunde schaden. Schließlich hat die Blondine bereits einen lukrativen Vertrag mit 'Weight Watchers' unterschrieben, für die sie nach ihrer Schwangerschaft als prominentes Aushängeschild tätig werden soll. Berichten zufolge, ist das Unternehmen, das für eine ausgewogene Ernährung steht, alles andere als begeistert von Jessicas ungesundem Essverhalten während der Schwangerschaft. Kunden von 'Weight Watchers' könnten sich verschaukelt vorkommen, wenn ihnen Jessica plötzlich als 'gesundes Vorbild' vor die Nase gesetzt wird. Und was sagt Jessica Simpson zu den pfundigen Berichten? Gar nichts. Macht Sinn, mit vollem Mund spricht man ja auch nicht. ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Schwangere Jessica Simson bringt sich und Baby in Gefahr
© Bild: Jessica Mazur