Schulz: "Hatte auch eine Morddrohung"

Auch Axel Schulz hat bereits einmal eine Morddrohung erhalten.
Promis in Angst: Axel Schulz hatte auch schon einmal eine Morddrohung. © dpa bildfunk

Promis in Angst um ihre Familien

Die Erpressung von Unternehmer Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres zeigt einmal mehr, unter welcher Gefahr Menschen im öffentlichen Leben stehen. Viele Promis haben Angst, dass sie oder ihre Familien auch einmal Opfer von Entführung und Erpressung werden könnten.

- Anzeige -

Axel Schulz hat dies auch schon einmal erleben müssen. "Ich hatte schon mal 'ne Morddrohung auf dem Tisch", erzählt der ehemaliger Schwergewichtsboxer. Damit ist es aber nicht getan: Der damit verbundene psychische Druck ist enorm. "Das waren eben lange Nächte manchmal, wo du nicht schlafen konntest und das ist natürlich eine blöde Situation", sagte Schulz. Das sei das Schlimmste für ihn und seine Familie gewesen.

Leben in ständiger Gefahr

Jürgen Drews mit seiner Tochter Jolina: Sie leben in ständiger Angst vor Entführungen.
Jürgen Drews hat ständig Angst um seine Tochter Jolina. © dpa, Jens Kalaene

Auch im Hause Drews herrscht die ständig Angst vor einem Übergriff, vor allem um die mittlerweile auch berühmte Tochter. "Wer weiß wie oft sagen wir Joelina: Setz dich nicht der Gefahr aus, dass du mal alleine bist und das du mal irgendwie entführt werden könntest", sagt der Schlagerstar.

Bei den Drews' gibt es deswegen umfangreiche Sicherungsmaßnahmen. Das Haus ist alarmgesichert, die Handys immer an. Aber vollkommen sicher fühlen sie sich, wie auch viele andere Promis, trotzdem nicht.

Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres haben die Erpressung unbeschadet überstanden. Der Täter hatte 2,5 Millionen Euro gefordert und beide, sowie auch die Kinder, mit dem Tode bedroht. Die Erinnerung an jene schrecklichen Tage wird das Paar sicher noch lange begleiten.

(Fotos: dpa / )

— ANZEIGE —