Hollywood Blog by Jessica Mazur

Schräg: Penis-Werbung sorgt für Furore

Schräg: Penis-Werbung sorgt für Furore
Schräg: Penis-Werbung sorgt für Furore

von Jessica Mazur

Billboards gehören zum Stadtbild von Los Angeles genauso dazu wie Palmen, Paparazzi und peinliche Typen in roten oder gelben Sportwagen. Die riesigen Werbeflächen boten schon Platz für David Beckhams Unterhosenanzeige (yay), Paris Hiltons Schuhkollektion (nay) und Johnny Depps unzählige Tim Burton Filme. Wer aktuell über den berühmten 'Sunset Boulevard' im Herzen von West Hollywood fährt bekommt allerdings ein ganz besonderes Bild geboten. Das große Billboard direkt über dem 'Pink Dot'-Supermarkt an der vielbefahrenen 'La Cienega'-Kreuzung wird nämlich derzeit von drei erigierten Penissen geziert, die sich durch eine orangefarbene Plane hindurch abzeichnen. Darunter steht der Schriftzug: 'Fully Torqued', was so viel bedeutet wie 'in der Öffentlichkeit einen gut sichtbaren Ständer haben'. Schick!

- Anzeige -

Bei dem Billboard handelt es sich um eine Werbeanzeige für die US Show 'Workaholics'. Eine Comedyshow, die von drei ehemaligen College-Studenten handelt, die sich nach ihrem Abschluss ein Haus und den Arbeitgeber teilen. Und dabei ganz offensichtlich mitten in ihrer sexuellen Blüte stehen, denn irgendeinen Bezug muss das Billboard ja haben. Fest steht auf jeden Fall: die Werbestrategie hat funktioniert. Die übergroßen männlichen Geschlechtsteile waren kaum in aufrechte Stellung gebracht, da machte die Meldung vom 'erigierten Billboard' im Internet und in den lokalen Medien auch schon die Runde.

In erster Linie natürlich, weil es eine ganze Reihe Menschen gibt, die die Werbeanzeige alles andere als lustig finden. Eltern zum Beispiel, die jeden Tag mit ihren Kindern auf dem Sunset im Stau stecken und die neugierigen Fragen der lieben Kleinen beantworten müssen. Eine junge Mutter beschrieb das Billboard den Medien gegenüber als neuen Tiefpunkt der Gesellschaft und fragt: Haben wir das wirklich nötig? Wir nicht, aber die Einschaltquoten der Show, von der ich bis zum Penis-Billboard noch nie etwas gehört hatte, vielleicht schon.

Es gibt allerdings auch eine Menge User, die sich aus einem ganz anderen Grund aufregen. Das sollen Penisse sein?, beschwert sich z.B. einer von ihnen bei 'TMZ'. Das sieht aus wie drei Verschlüsse von Limoflaschen. Ein anderer lästert: Das sieht eher aus wie der BH von 'Total Recall's' dreibusiger Frau. Ja, da ist was dran.

Naja, was soll´s? Schön finde ich das orangefarbene Drei-Mast-Zelt Billboard auch nicht. Aber mit LAs Werbeanzeigen verhält es sich ja ganz ähnlich wie mit den darauf dargestellten Körperteilen. Irgendwann kommen die Dinger alle wieder runter!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Schräg: Penis-Werbung sorgt für Furore