Schräg: David Hasselhoff reitet auf Dinosaurier

Schräg: David Hasselhoff reitet auf Dinosaurier
Auch das Single-Cover für "True Survivor" verbreitet 80er-Flair © Universal International Division

Fällt der Name David Hasselhoff (62), denkt man sofort an die 1980er zurück. Daher passt sein neuer Clip zum Song "True Survivor" wie die Faust aufs Auge: Von den Vokuhila-Frisuren bis zur VHS-artigen Bildqualität wirkt das actionreiche Musikvideo wie ein 80er-Trash-Streifen aus der Videothek. Hasselhoff trifft darin auf alles, was man in einem Genre-Film erwarten würde - und mehr: Neben Bösewichten, die an "Mad Max" erinnern, bekommt "The Hoff" es mit Nazis und Wikingern zu tun, am Ende reitet er sogar auf einem Dinosaurier.

- Anzeige -

Trash-Video im 80er-Look

Auch der Synthie-geladene Song passt natürlich perfekt ins Bild. Der Hintergrund von Hasselhoffs Retro-Trip: "True Survivor" ist der Titeltrack des Films "Kung Fury". Die via Crowdfunding finanzierte schwedische Produktion reitet auf der Trash-Welle, die mit Streifen wie "Sharknado" losgetreten wurde. In der Actionkomödie reist ein Polizist und Kung-Fu-Kämpfer durch die Zeit, um gegen Adolf Hitler - den "Kung Führer" - zu kämpfen. "Kung Fury" soll im Mai auf Youtube seine Premiere feiern, der Trailer des Spektakels wurde bereits über 8,6 Millionen Mal gesehen.


"In den 80er Jahren ging es um Spaß, Action und Helden", sagt Hasselhoff in einer Pressemitteilung. "'Kung Fury' hat all das! Ich fühle mich geehrt, mit Regisseur David Sandberg, einer aufstrebenden Naturgewalt in der Welt des Digitalen Animation Entertainments, zusammenzuarbeiten. Der Song ist perfekt für mich, da ich auch im echten Leben ein 'True Survivor' bin."

— ANZEIGE —