Hollywood Blog by Jessica Mazur

Schnäppchen-Shopping bis die Kreditkarte raucht

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Es sieht so aus, als hatte ich Recht, was meine kleine ‚Keks-Kur’ von vergangener Woche angeht, denn meine Erkältung hat sich tatsächlich schnell wieder verabschiedet. Vielleicht hat aber auch mein Unterbewusstsein seinen Teil dazu beigesteuert, denn mein Körper wusste einfach, dass ich am vergangenen Wochenende fit sein musste - in Los Angeles war schließlich BILLION DOLLAR BABES Sale...

Der Billion Dollar Babes Sale ist ein extrem beliebter Verkauf von reduzierten Designer-Klamotten, findet hier in LA an zwei Wochenenden im Jahr statt und gilt als ein absolutes MUSS unter den „Fashionistas“ der Stadt. Das Ganze gilt als ‚very hip’, weil nicht jeder einfach auftauchen und shoppen darf, sondern die Veranstaltung ein so genanntes ‚Invitation Only Event’ ist, sprich man muss eingeladen werden, um sein Geld ausgeben zu dürfen...;-)

Der Sale an sich ist dafür für uns Mädels aber auch ein bisschen wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Es gibt nämlich nicht nur bis zu 80% reduzierte Designerware, sondern beim shoppen werden einem Cocktails gereicht, und man kann sich „nach getaner Arbeit“ frisieren und massieren lassen.

Kein Wunder also, dass der Sale, der auch in New York, London, San Francisco, aber leider noch nicht in Deutschland stattfindet, nicht nur die Creme de la Creme der hollywoodianischen Gesellschaft, sondern darüber hinaus auch immer ein paar Celebrities, wie z.B. Julie Delpy, Jennifer Love Hewitt, Kristin Cavallari oder Sophie Monk anzieht.

Mir ist bei dem Sale am Wochenende allerdings wieder mal aufgefallen, wie viele Frauen in LA nicht alleine oder mit der besten Freundin shoppen, sondern dafür ihren persönlichen Stylisten haben. Überall sah man nämlich sehr durchgestylte, sehr gutaussehende Männer (die sich 95% der Fälle aber leider eindeutig nicht für das weiblich Geschlecht interessieren ;-)), die mit zielsicherem Blick tonnenweise Ware von den Kleiderstangen zogen, ihren Klientinnen in die Umkleide lieferten und während der Anprobe ein permanentes, aufgeregtes „That is SOOOO beautiful. You just NEED TO buy this“ von sich gaben...

Ich selber hatte zwar keinen „personal Stylist“ dabei, das „you NEED to buy this“ Feeling überkam mich aber selbstverständlich trotzdem. Das muss wohl an dem uns Frauen gegebenen „Ich weiß nicht, wie ich vorher ohne dieses Teil leben konnte“ Gen liegen ;-)!

Aber zum Glück besitze ich ja, im Gegensatz zu den meisten Hollywoodianern, nur eine einzige Kreditkarte, die ich zum Glühen bringen konnte, so dass sich der Schaden einigermaßen in Grenzen hielt.

Aber eins ist auf jeden Fall sicher, egal ob arm oder reich, Celebrity oder ‚Normalo’, Hollywood oder sonst wo auf der Welt, wenn es darum geht ein gutes Schnäppchen zu schlagen, dann sind wir Frauen vermutlich alle gleich...;-)

Viele Grüße aus Lalaland.