Hollywood Blog by Jessica Mazur

Schmale Taille wie 'Cinderella': Jetzt ist 'Power Souping' angesagt!

Smoothies waren gestern, jetzt ist 'Power Souping' angesagt
Stars wie Lily James sind von dem neuen "Liquid Diet"-Trend begeistert © dpa, Jonathan Olley

von Jessica Mazur

Ich habe meinem Mann zu Weihnachten eine 'Magic Bullet' geschenkt. Die Dinger gibt's ja in Deutschland bestimmt auch. Ich meine diese Küchenmaschinen, in die man alle möglichen Zutaten stopfen kann, dann ein paar Mal oben drauf drückt und schwupps, schon hat man einen Saft, Smoothie, o.ä. Und was soll ich sagen? Steht natürlich nur rum, das gute Stück. ABER: mit der Ruhephase könnte bald Schluss sein. Hollywood wird nämlich gerade von einer neuen 'Cleanse'-Welle überschwappt. Und durch die könnte die schon leicht angestaubte 'Bullet' in unserer Küche doch noch groß rauskommen...

- Anzeige -

Wer den eigenen Körper auf Frühjahrs-Putz setzen will, dem sei gesagt: Vergesst 'Juicing'! In diesem Jahr ist 'Souping' angesagt. 'Power Souping', um genau zu sein. Dabei handelt es sich um ein neues 'Cleansing'- und Diätprogramm, das verspricht, die Pfunde nur so purzeln zu lassen. 15 Pfund in drei Wochen sind angeblich die Norm. "Spring it on", wie man hier so schön passend zur Jahreszeit sagt...

Das Prinzip des 'Power Soupings' ist ganz einfach. Zuerst begibt man sich drei Tage lang auf Suppen-Detox. Sind die geschafft, folgt ein so genanntes dreiwöchiges "Transformation"-Programm, das zum Großteil aus Suppen, aber auch aus anderen Gerichten besteht. Im Anschluss daran wird empfohlen, im Idealfall täglich und sonst zumindest mehrmals die Woche eine Mahlzeit durch eine Suppe zu ersetzen. Die passenden Rezepte findet man in verschiedenen Büchern. In Hollywood ist 'Power Souping' von Rachel Beller gerade total angesagt. Die Autorin ist hier in der Stadt dafür bekannt, schon vielen Stars zu ihren Size Zero Bodies verholfen zu haben. Ich muss sagen, für mich persönlich klingt das erstmal super, denn ich bin großer Suppenfan. Aber irgendetwas sagt mir, dass Linsensuppe mit Speck nicht unbedingt ganz oben auf dem 'Power-Souping' Plan steht ;)

Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood
Unsere Hollywood-Bloggerin Jessica Mazur

Stimmt! Denn da steht eine Erbsen-grüner Spargel-Petersilien-Suppe. Diese Suppe empfiehlt Beller nämlich all denen, die 'Power-Souping' einfach mal ausprobieren wollen. Die "Green Pea/ Asparagus & Parsley Soup" soll nicht nur lecker sein, sie ist auch Celebrity-erprobt. Die Ernährungsexpertin serviert die Suppe nämlich regelmäßig in der 'Awardseaon', weil sie überflüssiges Wasser aus dem Körper schwemmt und für flache Bäuche sorgt.

Und so geht's: Ihr braucht zwei Lauchstangen, einen Liter Gemüsebrühe, 1 Kilogramm gefrorene Erbsen, zwei Handvoll grünen Spargel (30-40 Stangen) und circa 20 Gramm frisch gehackte Petersilie. Der Lauch wird ein paar Minuten in der Pfanne sautiert und dann zusammen mit der Brühe zum Köcheln gebracht. Danach Erben und Spargel dazu und alles zusammen ein paar Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Suppe wird dann im Blender püriert und dann zurück zum Rest der Suppe in den Topf geschüttet. Petersilie dazu, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und fertig! Klingt doch ganz einfach. Magic Bullet here I come...

Hier in L.A. sind die Leute auf jeden Fall ganz begeistert von dem neuen "Liquid Diet" Trend. Juicing? That's SO yesterday.

Viele Grüße aus Lalaland sendet