"Schlag den Star": Diese Sport-Stars traten bereits an

"Schlag den Star": Diese Sport-Stars traten bereits an
Duellieren sich bei "Schlag den Star": Fabian Hambüchen (l.) und Bülent Ceylan © ProSieben/Stephan Pick, SpotOn
- Anzeige -

Hambüchen vs. Ceylan

"Schlag den Star" (Samstag, 15. Oktober, ab 20:15 Uhr auf ProSieben) geht in eine neue Runde und hat diesmal einen ganz besonderen Kandidaten im Gepäck: Der amtierende Olympiasieger am Reck, Fabian Hambüchen (28), gibt sich bei Elton die Ehre und duelliert sich mit dem Comedian Bülent Ceylan (40, "Kronk"). Welche seiner Kollegen haben es ihm schon gleichgetan? Hier die Übersicht aller Sportler, die schon einmal bei "Schlag den Star" teilgenommen haben - einige mit eher geringem Erfolg.

Stefan Effenberg

In der allerersten "Schlag den Star"-Show am 13. März 2009 legte sich der ehemalige Fußball-Profi Stefan Effenberg (48) mit dem Kandidaten Oliver an. Der damals 34-jährige Containerbrücken-Fahrer hatte allerdings überhaupt keine Chance gegen das Enfant terrible der deutschen Kicker-Szene und ging am Ende mit 7:29 Punkten gnadenlos unter. Effenberg trat übrigens 2015 noch einmal an, verlor aber in der siebten Staffel gegen den Moderator Daniel Aminati deutlich mit 4:24. Ab 2014 duellierten sich die Promis nämlich nicht mehr mit Kandidaten aus dem normalen Leben, sondern mit anderen Stars bekannt aus Funk und Fernsehen.

Boris Becker

Das ehemalige Tennis-Ass Boris Becker (48) stellte sich in der zweiten Ausgabe von "Schlag den Star" dem Duell mit dem Kandidaten Timo. Zur damaligen Zeit machte der dreimalige Wimbledon-Sieger eigentlich nur in Klatschspalten auf sich aufmerksam und nicht mehr in Sport-Magazinen. Dementsprechend ernüchternd war die Vorstellung, als das Tennis-Idol sang und klanglos mit 7:29 verlor. Der Herausforderer ging damals mit einem Gewinn von 100.000 Euro nach Hause.

Stefan Kretzschmar

Es ging Schlag auf Schlag weiter mit den Sport-Stars: Der ehemals beste Handball-Linksaußen der Welt, Stefan Kretzschmar (43), duellierte sich in der dritten "Schlag den Star"-Sendung mit dem Landwirt Sven. In der Show entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg, das der Kandidat im neunten Spiel für sich entscheiden konnte. Der Endstand: 25:20 für den damals 38-jährigen Sven.

Felix Sturm

Knapp eineinhalb Jahre später, am 19. November 2010, traute sich der nächste Sportler in die Stefan-Raab-Show und es kam zu einer faustdicken Überraschung: Kein Geringerer als der damals amtierende Superweltmeister der WBA im Mittelgewicht, Profi-Boxer Felix Sturm (37), gab sich die Ehre und blamierte sich dabei bis auf die Knochen: Ohne ein einziges Spiel zu gewinnen, schickte der Chirurg Thomas den gebürtigen Leverkusener mit 28:0 Punkten nach nur sieben Spielen wieder nach Hause.

Tim Lobinger

In Staffel drei, im Herbst 2011, stieg der ehemalige deutsche Stabhochspringer Tim Lobinger (44) in den imaginären ProSieben-Ring von "Schlag den Star". Er stellte nach der katastrophalen Sturm-Niederlage in der Folge zuvor die Sportler-Ehre wieder her und behielt gegen Meteorologe Steffen nach Spiel Nummer acht die Oberhand. Am Ende hieß das Endergebnis 23:13 für Lobinger.

Sven Hannawald

Das ehemalige Skisprung-Ass Sven Hannawald (41) bat im Juli 2013 zum Duell. Er musste sich mit dem damals 31-jährigen Vertriebsleiter Tobias auseinandersetzten und meisterte seine Aufgabe ziemlich souverän. Am Ende gewann Hannawald mit 26:19 und luchste seinem Kontrahenten so die Spielsumme von 100.000 Euro ab.

Christine Theiss

Nur eine Folge nach Hannawald trat die Ex-Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss (36) in den Ring. Sie konnte ebenfalls überzeugen und schlug ihre Gegnerin, die Lehramtsstudentin Nadja, am Ende deutlich mit 30:15 Punkten.

Lukas Podolski

In der vorletzten "Schlag den Star"-Sendung mit Stefan Raab am 8. August 2015 stellte sich Fußballer Lukas Podolski (31) im Duell mit dem jetzigen Moderator Elton (45). Der schlug sich überraschend wacker gegen den Profi-Sportler und verlor nach insgesamt 11 Spielen mit "nur" 25:41 Punkten. Seit 2016 übernahm Elton den Job von Stefan Raab, der sich Ende 2015 komplett aus dem Fernsehen zurückgezogen hat.

Arne Friedrich

In der zweiten Folge mit dem neuen Moderator Elton, gab sich zum ersten Mal ein Sportler die Ehre. Der Ex-DFB-Kicker Arne Friedrich (37) gewann nach 15 Spielen mit 64:56 Punkten und knapp fünf Stunden Sendedauer gegen den Revolverheld-Sänger Johannes Strate (36). Das Besondere an der Show: Seit 2016 wird "Schlag den Star" live ausgestrahlt und nicht mehr zuvor im Studio aufgezeichnet.

Andreas Wolff

Der Kieler Handball-Torhüter Andreas Wolff (25) stellte sich am 17. September dem Profi-Tänzer Massimo Sinató (35) entgegen und behielt nach nur 12 Spielen mit 66:12 Punkten klar die Oberhand. Mit einer Sendedauer von 4 Stunden und 22 Minuten war es im Übrigen die kürzester aller bisherigen "Schlag den Star"-Livesendungen. Schon um 00:37 Uhr war Schluss.

spot on news

— ANZEIGE —