Schauspieler Günther Kaufmann ist tot

Günther Kaufmann ist verstorben
Schauspieler Günther Kaufmann erlag einem Herzinfarkt © dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Herzstillstand auf offener Straße

Der Schauspieler Günther Kaufmann ist tot. Am Donnerstag, den 10. Mai, ist er in Berlin auf offener Straße zusammengebrochen und an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben, erklärte ein Polizeisprecher und bestätigte damit einen Bericht der 'Bild'-Zeitung. Zwei Stunden lang kämpften Rettungssanitäter um das Leben des Schauspielers.

- Anzeige -

"Ich sah ihn zusammenbrechen. Ich bin sofort hingerannt. Er hat nicht geatmet", zitiert das Blatt einen Passanten, der zufällig in der Nähe war, als Kaufmann zusammenbrach. "Ohne groß nachzudenken habe ich sein Hemd nach oben geschoben und mit einer Wiederbelebung begonnen. Dreimal hatte ich es geschafft, sein Herz hatte wieder geschlagen. Seine Augen gingen immer mal wieder auf, doch er war nicht ansprechbar. Er hat auf nichts reagiert."

Nachdem der erste Rettungswagen eingetroffen war, übernahmen die Sanitäter die Wiederbelebungsmaßnahmen. Zwei Stunden sollen die Ärzte um das Leben des Schauspielers gekämpft haben – doch vergeblich. Der Fassbinder-Darsteller, der 2009 ins RTL-'Dschungelcamp' ging und zeitweise zu Unrecht wegen Mordes im Gefängnis saß, wurde nur 64 Jahre alt.

Kaufmanns Leben war ein Krimi

'Der weiße Neger vom Hasenbergl', wie der Titel seiner Autobiografie lautet, wuchs als Sohn eines US-Armee-Angehörigen und einer Deutschen in Hasenbergl, einem Stadtviertel von München auf. In den 1970er und 1980er Jahren spielte er in 16 Fassbinder-Filmen mit, unter anderem in Klassikern wie 'Berlin Alexanderplatz', 'Die Ehe der Maria Braun' und 'Querelle'. In den 1990er Jahren folgten Rollen in TV-Serien, darunter 'Derrick' und 'Der Alte'.

Auch Kaufmanns Privatleben glich zeitweise einem Krimi: Aus Liebe zu seiner todkranken Frau legte er ein falsches Geständnis ab und ließ sich 2002 für den Mord an seinem Steuerberater zu 15 Jahren Haft verurteilen. Fast drei Jahre saß er ab, bis überraschend die wahren Täter dingfest gemacht wurden.

Der Schauspieler hat daraufhin sein Geständnis widerrufen und wurde in einem Wiederaufnahmeverfahren in Augsburg freigesprochen. Im kommenden Jahr sollte ein Spielfilm über Kaufmanns Leben in die Kinos kommen, in dem er selbst die Hauptrolle spielen wollte. Günther Kaufmann hinterlässt zwei Kinder.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —