Schauspieler gibt sich als Notarzt aus

Schauspieler gibt sich als Notarzt aus

Eine Frau stirbt, eine zweite liegt im Koma

Bei über 60 Rettungseinsätzen war Jörn P. in Österreich als Notarzt im Rettungswagen unterwegs. Die Patienten vertrauten dem Deutschen, was sie nicht wussten: Der 38-Jährige ist kein Arzt, sondern Schauspieler. Und das wurde nun zwei seiner 'Patientinnen’ zum Verhängnis. Eine 68-jährige Frau hatte wegen schwerer Kreislaufprobleme den Notarzt gerufen, anstatt die Patientin noch vor Ort mit Medikamenten zu versorgen, ließ er sie ins Krankenhaus bringen. Doch auf dem Weg dorthin gab es Komplikationen, die Frau verlor das Bewusstsein. Jörn P. reagierte nicht und die Frau starb kurze Zeit später.

- Anzeige -

Eine weitere Patientin, die den Notarzt gerufen hatte, erlitt während des Transports ins Krankenhaus einen Herzkreislaufstillstand. Auch hier unternahm Jörn P. keine Rettungsversuche, stattdessen las er Befunde. Die 63-jährige Frau liegt nun mit Hirnschäden im Koma.

Der 38-Jährige sitzt bereits wegen Kurpfuscherei und schweren Betrugs in Untersuchungshaft. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft weiter gegen den gelernten Schauspieler und überprüft jede einzelne der 60 Rettungseinsätze mit Jörn P.

Als Nebendarsteller verdiente sich der in Österreich lebende Jörn P. sein Geld, spielte unter anderem in ‚Soko Donau’ mit.

Warum er plötzlich auf die Idee kam, sich als Arzt auszugeben, darüber machte er bisher keine Angaben. Sein Anwalt sagte laut der ‚Wiener Zeitung’ nur so viel "Mein Mandat ist über den Vorwurf der fahrlässigen Tötung sehr betroffen."

Foto: Archiv

— ANZEIGE —