Scarlett Johansson: Kein Kindermädchen

Scarlett Johansson
Scarlett Johansson © Cover Media

Scarlett Johansson (29) möchte, dass ihr Kind in Frankreich geboren wird.

- Anzeige -

Sie macht alles selber

Die Schauspielerin ('Lost in Translation') soll im fünften Monat schwanger sein und zeigte ihren kleinen Babybauch in der vergangenen Woche auf dem roten Teppich. Ihr Verlobter Romain Dauriac steht ihr zur Seite und wird dies natürlich auch bei der Geburt tun - angeblich plant das Paar eine Wassergeburt in der französischen Metropole. "Scarlett findet die Idee schön, dass das Baby in Frankreich in einem sehr privaten Krankenhaus zur Welt kommt und niemand weiß, wo sie sind", berichtete ein Insider gegenüber dem britischen Magazin 'Closer'. "Sie wollen kein Kindermädchen - Romain sagt, dass er sich kümmern wird, wenn Scarlett arbeitet. Er möchte sich sehr als Vater einbringen." Außerdem heißt es, dass Scarlett Johansson mit der Hochzeit noch ein bisschen warten möchte: "Scarlett und Romain stehen sich sehr nah und möchten im nächsten Sommer in Paris heiraten, wenn das Kind da ist. Sie sind so glücklich und wollen viele Kinder haben."

Die New Yorkerin war bis 2011 mit Ryan Reynolds (37, 'Selbst ist die Braut') verheiratet und ein Jahr später offenbarte sie gegenüber 'Elle', dass sie sich nicht sicher sei, jemals wieder ja sagen zu wollen: "Ich habe jung geheiratet und es war unglaublich romantisch und ich fand es schön, verheiratet zu sein. Aber jetzt ist es anders. Es ist schwer zu beschreiben, aber für mich bedeutet eine funktionierende Beziehung nicht sofort eine Ehe."

Es scheint, dass Scarlett Johansson ihre Meinung geändert hat, denn im selben Interview meinte sie auch, dass sie "in näherer Zukunft keine Kinder" haben wolle.

© Cover Media

— ANZEIGE —