Sawyer Sweeten: Jetzt spricht die Mutter

Sawyer Sweeten: Jetzt spricht die Mutter
Sawyer Sweeten © Cover Media

Die Mutter von Sawyer Sweeten (†19) hat einen bewegenden Nachruf für ihren Sohn verfasst. Der einstige Kinderstar ('Alle lieben Raymond') nahm sich vergangene Woche im Haus seiner Familie das Leben. Nachdem seine Geschwister bereits ihre Trauer öffentlich äußerten, meldeten sich nun auch erstmals seine Mutter Elizabeth und sein Stiefvater Jerry Gini zu Wort. Gemeinsam schrieben sie einen Nachruf, den das Magazin 'People' veröffentlichte. "Sawyer war so ein komplett wundervoller Junge, was das, was passiert ist, für uns als Familie noch verwirrender macht. Wir haben Sawyer jeden Tag gesehen oder mit ihm gesprochen. Es kam kein einziges Mal vor, dass er uns oder irgendjemanden ohne Umarmung begrüßt hat. Er verabschiedete sich nie ohne ein 'Ich liebe dich'."

- Anzeige -

Bewegender Nachruf

Sawyer habe schon immer einen ganzen Raum zum Strahlen bringen können, sein Lachen sei ansteckend gewesen, erinnerten sich die Eltern weiter.

Eine enge Beziehung hatte Sawyer zu seinem Zwillingsbruder Sullivan. Beide standen gemeinsam für die beliebte Sitcom 'Alle lieben Raymond' vor der Kamera. Nun wollte Tierliebhaber Sawyer Tierarzt werden, mit Sullivan hatte er außerdem erst kürzlich ein Haus gekauft. "Was mit unserem Sohn passiert ist, war keine Depression aus dem Lehrbuch. Er war glücklich, fröhlich und liebevoll", heißt es im Nachruf weiter. "Aber in der letzten Woche seines Lebens, bemerkten wir, dass etwas passierte. Es ging so schnell, dass wir überrumpelt wurden. Sawyer war kein tragisches Hollywoodkind, das Drogen nahm und zum Alkoholiker wurde. Beides hat er nicht gemacht. Er war ein normaler junger Mann, der seine Harley Davidson, Videospiele, seine Haustiere und vor allem seine Familie liebte."

Abschließend zeigten sich Elizabeth und Jerry dankbar, Zeit mit ihrem Sohn verbracht haben zu dürfen. "Wir sind dankbar, dass seine wundervolle Persönlichkeit jahrelang mit so vielen im Fernsehen geteilt wurde. Aber für uns war er einfach nur unser urkomischer und süßer Sohn. Es besteht kein Zweifel daran, wie sehr wir ihn geliebt haben."

Sawyer Sweeten zog sich nach dem Ende von 'Alle lieben Raymond' im Jahr 2005 aus der Schauspielerei zurück.

Cover Media

— ANZEIGE —