Sawyer Sweeten ist tot: 'Alle lieben Raymond'-Star soll sich erschossen haben

Sawyer Sweeten (l.) ist tot
'Alle lieben Raymond'-Kinderstar Sawyer Sweeten (l.) ist tot. © imago/ZUMA Press, imago stock&people

Sawyer Sweeten soll sich auf der Veranda erschossen haben

Wieder hat ein Kinderstar ein tragisches Ende gefunden: Sawyer Sweeten ist tot. Der 19-Jährige war durch seine Rolle des Geoffrey Barone in der TV-Serie 'Alle lieben Raymond' (1996 – 2005) bekannt geworden. 'RadarOnline' zufolge soll er sich am 23. April erschossen haben. "Sawyer besuchte seine Familie in Texas. Er ging auf die Veranda und schoss sich in den Kopf", so eine Quelle.

- Anzeige -

Seine ältere Schwester Madilyn Sweeten bestätigte 'TMZ' zufolge den Tod ihres Bruders: "Heute Morgen hat sich eine schreckliche Familientragödie ereignet. Wir sind am Boden zerstört und müssen mitteilen, dass unser geliebter Bruder, Sohn und Freund sich das Leben genommen hat."

Auf Facebook postete sie: "Ich rate jedem von euch: Meldet Euch bei den Menschen, die ihr liebt. Lasst sie wissen, was sie Euch bedeuten." Sawyer Sweeten hätte am 12. Mai seinen 20. Geburtstag gefeiert.

Sawyer Sweeten mit der 'Alle lieben Raymond'-Crew
Mit seiner Schwester Madylin und seinem Zwillingsbruder stand Sawyer Sweeten vor der Kamera. © imago/ZUMA Press, imago stock&people

Auch einige seiner Co-Stars verabschiedeten sich von ihrem jungen Kollegen. Doris Roberts, die in der Serie seine Großmutter spielte, bezeichnete ihn via Facebook als "sehr süßen jungen Mann, der von ganzem Herzen vermisst werden wird." Seine Filmmutter Patricia Heaton twitterte: "Sawyer Sweeten war ein lustiger und außergewöhnlich aufgeweckter junger Mann. Er ist viel zu früh von uns gegangen." Der ganze Cast von 'Alle lieben Raymond' sei geschockt.

Sweeten und sein Zwillingsbruder Sullivan standen bereits mit 16 Monaten erstmals für die Serie vor der Kamera. 2005 hatten sie nach dem Ausstieg aus der Reihe ihre Schauspielkarriere beendet.

— ANZEIGE —