Sarah und Pietro Lombardi: Nach der Geburt von Alessio ist ihre Beziehung ein bisschen eingeschlafen

Sarah Engels und Pietro Lombardi: "Sind als Paar in den Hintergrund gerückt"
Sarah Engels und Pietro Lombardi über ihre Liebes-Flaute.

Darum herrscht bei Sarah und Pietro Lombardi Liebes-Flaute

Vor der Kamera geben sie das verliebte Ehepaar. Auch in den sozialen Netzwerken halten die beiden uns fast täglich mit süßen Schnappschüssen von sich und Baby Alessio auf dem Laufenden. Doch nicht immer herrscht nur Friede, Freude, Eierkuchen im Hause Lombardi. Dass ihre Beziehung ein bisschen eingeschlafen ist, haben die Neu-Eltern nun in einem Interview verraten.

- Anzeige -

"Wir sind als Paar in den Hintergrund gerückt", erklärt die 23-Jährige im Gespräch mit dem 'OK-Magazin'. Grund dafür ist ihr Söhnchen, der sieben Monate alte Alessio. "Natürlich haben wir nach seiner Geburt unser ganzes Leben umstellen müssen und richten unseren Fokus ganz auf ihn." Und da käme dann manchmal "die Liebe etwas zu kurz".

Darum herrscht bei Sarah Engels und Pietro Lombardi Liebes-Flaute.
Seit 2013 sind Sarah Engels und Pietro Lombardi verheiratet. © Getty Images, Florian Ebener

Mit einem Baby im Haus liegen dann manchmal auch einfach die Nerven blank - und es wird sich gezofft. "Da nervt auch schon mal eine Socke, die irgendwo rumliegt", heißt es weiter. Aber keine Sorge! Dabei ginge es dann aber eher um Kleinigkeiten. "Eigentlich streiten wir nur über sinnlose Sachen", fügt Pietro hinzu.

Schon drei Jahre ist das Paar verheiratet. im Juni 2015 krönte ihr gemeinsamer Sohn Alessio ihre Liebe. Und trotz Streitigkeiten halten sie an ihrem Glück fest: "Es gibt in jeder Beziehung Ecken und Kanten, die man überstehen muss. Daran arbeiten wir", so die junge Mutter. Und auch Pietro schmiedet Pläne: "Drei Jahre Ehe haben wir ja schon fast geschafft", sagt er. "Auf die nächsten 47!"

— ANZEIGE —