Sarah Kuttner - ein Multitalent

Beliebt bei jung und alt
Die Moderatorin Sarah Kuttner © picture alliance / Sven Simon, Malte Ossowski/SVEN SIMON

Von der VIVA-Moderatorin zur Schriftstellerin

Die Moderatorin und Autorin Sarah Kuttner kam am 29. Januar 1979 in Ost-Berlin zur Welt. Ihr Vater ist der Radiomoderator Jürgen Kuttner. Sarah hat zwei Schwestern. Kuttner besuchte das Berliner ‚John-Lennon-Gymnasium‘, wo sie 1999 ihr Abitur machte. Anschließend ging sie als Au-Pair-Mädchen in die englische Hauptstadt London.

- Anzeige -

Dort lernte sie einen Mitarbeiter des Magazins ‚Der Spiegel‘ kennen. Auf dessen Anraten bewarb sie sich in der Londoner Redaktion des Heftes für ein halbjähriges Praktikum und wurde angenommen. Dies war ihr erster Schritt in den Journalismus. Als Kuttner im Jahr 2000 zurück nach Deutschland kam, orientierte sie sich jedoch in Richtung der Unterhaltung um, und machte ein Praktikum beim Berliner Radiosender ‚Fritz‘.

Ein Jahr später nahm sie an einem Casting des Musiksenders ‚VIVA‘ teil und wurde daraufhin von diesem unter Vertrag genommen. Von 2004 an moderierte sie zudem mehrere Formate für die öffentlich-rechtlichen Sender. Zwischen 2006 und 2007 war Kuttner mit Bela B., dem Schlagzeuger der Band ‚Die Ärzte‘, liiert. Im April 2007 erschien Kuttners erstes Buch ‚Das oblatendünne Eis des halben Zweidrittelwissens‘, auf das bis Dezember 2015 drei weitere folgten.

— ANZEIGE —