Sarah Joelle Jahnel: Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht, Drogenbesitz und Unfall

Sarah Joelle Jahnel: Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht und Unfall
Sarah Joelle Jahnel hat Ärger mit der Polizei

Sarah Joelle Jahnel ist in einen neuen Skandal verwickelt

Sarah Joelle Jahnel sorgt für einen Skandal nach dem anderen. Nach ihrer angeblichen Affäre mit Oliver Pocher und dem vermeintlichen Sex-Tape wurde es allerdings ruhiger um die Sängerin. Doch der neueste Skandal rund um Sarah Joelle wird weitaus weitreichendere Konsequenzen haben, als nur schlechte Presse – Fahren ohne Führerschein, Fahrerflucht, Drogenbesitz und Gefährdung im Straßenverkehr wird nicht ohne rechtliche Folgen bleiben, wenn die Vorwürfe zutreffen sollten.

- Anzeige -

Wie kam es dazu? Bereits am 10. April soll Sarah Joelle mit ihrem Fiat 500 an einer Ampel in Köln Chorweiler gehalten haben, wie die 'Bild' berichtet. Ganz in der Nähe stand allerdings auch ein Streifenwagen – die Polizisten sahen, dass an dem Auto das Nummernschild vorne fehlte, sollen Sarah erkannt und sich erinnert haben, dass diese ihren Führerschein eigentlich schon längst abgegeben haben sollte. Als der Streifenwagen in Sarahs Richtung gedreht habe, gab die 26-Jährige einfach Gas und fuhr davon.

Eine wahre Verfolgungsjagd quer durch Köln soll entstanden sein, doch die Beamten verloren Sarah im Kölner Verkehr. Sarah Joelle wurde zur Fahndung ausgerufen und es soll sogar ein Hubschrauber im Einsatz gewesen sein. Doch auch dieser konnte die Flüchtige wohl nicht finden.

Schlussendlich war die Suche doch noch erfolgreich, als Beamte vier Kilometer weiter den schwarzen Fiat fanden. Der Wagen stand an einem Seitenstreifen und war gegen Bäume geprallt. Laut den Aussagen der Polizei wurden die Airbags ausgelöst, doch von der Fahrerin fehlte jede Spur – Fahrerflucht! Wenige Straßen weiter entdeckten die Polizisten die verletzte Sarah Joelle, die nach eigenen Angaben ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten habe. Sie wurde festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde sie vernommen. Die Sängerin soll die Taten allerdings nicht zugegeben haben und angegeben haben, dass eine Freundin gefahren sei – von dieser fehlt allerdings jede Spur. Zudem sollen die Beamten auch mehrere Päckchen Marihuana in ihrer Handtasche gefunden haben.

Jetzt wird gegen die 26-Jährige wegen Fahrerflucht, Gefährdung im Straßenverkehr, Drogenbesitz und Fahrens ohne Führerschein ermittelt. Wenn die Anklage bestehen sollte, dann drohen Sarah Joelle sogar bis zu vier Jahren Haft. Außerdem soll sie die Unfallkosten, rund 13.000 Euro, selbst tragen, wie die 'Bild' weiter berichtet. Sie selbst äußerte sich bei Facebook folgendermaßen: "Es gibt Ereignisse im Leben, die einen alle bisherigen Prioritäten im Leben nicht mehr wichtig erscheinen lassen."

— ANZEIGE —