Sarah Joelle Jahnel bricht ihr Schweigen: Sie war schwanger und hat ihr Kind verloren

Sarah Joelle Jahnel spricht im Interview über ihre Fehlgeburt.
Sarah Joelle Jahnel spricht im Interview über ihre Fehlgeburt.

Erstmals äußert sich Sarah Joelle Jahnel zu den Schwangerschaftsgerüchten

Erst die rätselhafte Schwangerschaft, jetzt die Schock-Meldung: Sarah Joelle Jahnel soll ihr Baby verloren haben. Bisher schwieg die ehemalige DSDS-Teilnehmerin und angebliche Ex-Geliebte von Oliver Pocher. Doch nun packt sie in einem Interview mit RTL erstmals aus: Ja, sie sei schwanger gewesen. Doch sie habe das Kind verloren. "Ich möchte eine Familie, und das wird jetzt doch nichts. Aber ich glaube auch ganz, ganz viel an höhere Macht. Es sollte in dem Fall einfach nicht sein", fasst Sarah Joelle sehr gefasst im Interview zusammen.

- Anzeige -

Fotos, auf denen Sarah Joelle Jahnel sich an ihren leicht gewölbt wirkenden Bauch fasst, hatten zwei Wochen vor dem Interview für die wildesten Spekulationen darüber gesorgt, ob sie schwanger sei oder nicht und wer der Vater ihres ungeborenen Kindes sein könnte. Schließlich hatte das TV-Sternchen nach eigenen Angaben eine Affäre mit Comedian Oliver Pocher, während der noch mit Sabine Lisicki liiert war. Da ging bei manchem Gossip-Liebhaber gleich das Kopfkino an.

Mit diesen Spekulationen räumt Sarah Joelle nun auf, nachdem sie bisher in Interviews Fragen zu ihrem Bauch geschickt ausgewichen war. "Die Schwangerschaft war definitiv nicht geplant", gibt die 26-Jährige zu. "Als ich und mein Ex-Partner herausgefunden haben, dass es so ist, haben wir uns tatsächlich sehr gefreut." Der Vater sei ein Kölner Geschäftsmann gewesen. Die Beziehung sei allerdings schon wieder beendet.

So berichtete die Klatschpresse über Sarah Joelles Schwangerschaft.
So berichtete die Klatschpresse über Sarah Joelles Schwangerschaft.

Doch nicht jeder mochte Sarah Joelle glauben, dass sie tatsächlich schwanger war. In den sozialen Netzwerken glaubten viele User an eine vorgetäuschte Schwangerschaft, wie sie auch Sabia Boulahrouz unterstellt wurde. Chefredakteur Tim Affeld, dessen Boulevard-Blatt 'Closer' die Geschichte von der Fehlgeburt von einer Freundin Sarah Joelles erfahren haben will, kann diese Zweifel nicht nachvollziehen. Warum er ihr glaubt, dass sie tatsächlich schwanger war und wie Sarah Joelle in die Zukunft blickt, erfahren Sie in unserem Video.

— ANZEIGE —