Sarah Jessica Parker lässt sich scheiden

Sarah Jessica Parker (50) will ihre Fans als fast geschiedene Frau begeistern. Das waren noch schöne Zeiten, als die sympathische Schauspielerin wöchentlich über die Bildschirme flimmerte: Von 1998 bis 2004 spielte sie die leidenschaftliche Journalistin Carrie Bradshaw in 'Sex and the City' und machte sich damit unsterblich. Danach folgten 11 Jahre Pause, in denen Sarah zwar weiter schauspielerte und sich im Promi-Zirkus vergnügte, in eine Serie wollte sie aber nicht wieder einsteigen. Bis jetzt!

- Anzeige -

Keine Sorge, nur für neue TV-Rolle!

Wie 'Deadline' berichtete, hat die Stilikone ein neues Projekt an Land gezogen, für das sie zu ihrem 'SATC'-Heimatsender HBO zurückkehrt. Dieses Mal geht es auch um Sex, allerdings aus einem ganz anderen Winkel: In 'Divorce' spielt sie Frances, die scheinbar ewig braucht, um sich von ihrem Mann scheiden zu lassen und dazu echte Probleme damit hat, ihr neues Singleleben zu starten.

Gedreht wird in New York City und Sarah Jessica Parker steht natürlich nicht alleine vor der Kamera: Thomas Haden Church (54, 'Sideways') spielt ihren Ehemann Robert, Molly Shannon (50, 'Der Grinch') und Talia Balsam (59, 'Freundschaft Plus') ihre Freundinnen Diane und Dallas.

Der Pilot ist schon abgedreht, HBO konnte dafür Regisseur Jesse Peretz (46, 'Dein Ex - Mein Albtraum') gewinnen.

Wann 'Divorce' in Deutschland ausgestrahlt werden wird, ist noch nicht bekannt. Sarah Jessica Parker erobert bei uns vorerst noch einmal das Kino: Sie kommt noch dieses Jahr in der Komödie 'All Roads Lead to Rome' ins Kino.

Cover Media

— ANZEIGE —