Sarah Jessica Parker: Ich liebe meine Hände

Sarah Jessica Parker
Sarah Jessica Parker © coverme.com

Sarah Jessica Parker (48) war zutiefst verletzt, als ein Magazin schlecht über ihre Hände schrieb.

- Anzeige -

Keine Hexenhände

Die Schauspielerin ('Sex and the City') wütete über die Berichte einer Boulevardzeitung, die behauptete, dass Parker Probleme mit ihren alternden Händen habe. Die Darstellerin war entsetzt über die Dinge, die sie in dem Magazin las: "Es war eine ganz besonders boshafte Ausgabe und alles drehte sich darum, wie diese speziellen Leute gehasst würden und dass sie schrecklich seien und jeder sie hasse. Es war wirklich brutal und ich dachte mir, dass ich mich glücklich schätzen könne, dem entkommen zu sein. Und dann blätterte ich um und dort war ein Artikel über meine Hände und wie hässlich sie seien und dass ich mich einer Schönheitsoperation unterziehen sollte, um das richten zu lassen. Ich habe angeblich auch eine OP in Betracht gezogen oder sie sogar gehabt. Und dann war dort diese wirklich gemeine Zeichnung meiner Hände, sie sahen aus wie Hexenhände", klagte sie in der Talkshow von Andy Cohen 'Watch What Happens Live'.

Dem Star wurde richtig schlecht, als er den Bericht las: "Mir wurde im Auto ganz schwindelig. Ich hatte das Gefühl, ich müsste ins Krankenhaus fahren. Es hat mich wirklich zum Nachdenken angeregt. Und ich fragte mich, wie tief wir gesunken sind. Ist jetzt schon ein Körperteil eine Attacke wert? Es war einfach lächerlich und unverschämt, denn so sieht es aus: Ich liebe meine Hände!", versicherte Sarah Jessica Parker.

© Cover Media

— ANZEIGE —