Sara Schätzl fürchtet wegen Silikon-Busen um ihr Baby

Sara Schätzl hat seit zwei Jahren die giftigen Brustimplantate
Schädigen die giftigen Brustimplantate Sara Schätzls ungeborenes Kind? © deutsche presse agentur

Schwangere Schauspielerin hat giftige Implantate

Schauspielerin Sara Schätzl hat Angst um das Leben ihres ungeborenen Kindes. Der Grund: Die 24-Jährige hat seit zwei Jahren minderwertige Brustimplantate aus Industrie-Silikon. Die Kissen sollen schwere Entzündungen hervorrufen und sogar krebserregend sein. Tausende Frauen wurden dazu aufgerufen, sich die Implantate entfernen zu lassen. Schätzl ist deshalb sehr besorgt: „Ich habe Angst, dass sie jetzt schon Giftstoffe abgeben und das Baby davon betroffen ist. Ich bin im fünften Monat und sehr glücklich“, sagte die Darstellerin ('Lotta in Love’) der 'Bunte’.

- Anzeige -

„Normalerweise würde ich sie mir sofort rausnehmen lassen, aber so eine Narkose möchte ich meinem Baby nicht zumuten.“ Außerdem wolle sie ihr Kind stillen, was nach einer Entfernung der Implantate schwer möglich wäre.

Vater des Kindes ist Discjockey und Plattenlabel-Betreiber Jerome Isma-Ae: „Es ist eine große Liebe“, sagte Schätzl.

Bildquelle:dpa

— ANZEIGE —