Sandy Mölling postet erstes Babyfoto bei Facebook: So heißt ihr kleiner Sohn

Sandy Mölling zeigt das erste und wohl auch letzte Bild ihres Sohnes
Der kleine Noah ist Sandy Möllings ganzer Stolz

Sandy Mölling hat auch den Namen des Kleinen verraten

Darauf haben die Fans von Sängerin Sandy Mölling bereits seit mehreren Wochen gewartet: Das erste Bild ihres neugeborenen Sohnes. Denn Anfang Oktober kam der kleine Wonneproppen auf die Welt und seitdem teilte Sandy immer wieder kleine Schnappschüsse aus dem Alltag mit dem Baby. Zu sehen war bislang nicht viel – mal das Köpfchen oder die Zehen. Doch nun darf jeder den zuckersüßen Nachwuchs bestaunen: Auf Facebook postete die 34-Jährige ein Bild ihres kleinen Schatzes und verriet ganz nebenbei auch den Namen.

- Anzeige -

Zu sehen ist ihr Sohn in einer Babyschaukel mit einem niedlichen Teddy im Arm. "So ihr Lieben. Das ist er, unser Wonneproppen. Kaum zu glauben, dass er schon 5 1/2 Wochen alt ist. Mit seinem neuen Teddy!", schrieb die glückliche Mama dazu. Und genau dieser Teddy hat das große Geheimnis um den Namen des Kindes verraten, denn wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass auf dem Bauch der Name 'Noah' eingestickt ist. Ein wirklich alter und schöner Name.

Doch dieses niedliche Bild wird wohl vorerst das letzte öffentliche Foto des kleinen Noah sein. Denn die Sängerin schrieb auf einen besorgten Kommentar eines Fans, der ihr zu bedenken gab, dass es gefährlich sei, Bilder der Kinder zu posten: "Deshalb poste ich jetzt ein Bild, wo er noch so klein ist und dabei belassen wir's auch." Schade eigentlich, aber immerhin durften wir nun den süßen Noah wenigstens einmal sehen.

Sandy Mölling zeigt das erste und wohl auch letzte Bild ihres Sohnes
Sandy Mölling lebt mit ihrer Familie in Los Angeles © Getty Images, Andreas Rentz

Sandy hat aus einer früheren Beziehung bereits einen Sohn, der sich sicherlich über seinen Bruder ebenso freut. Die Familie lebt derzeit in Los Angeles. Der Vater des kleinen Noah, Nasri Atweh, und Sandy sind seit dem Jahr 2009 ein Paar. Das erste gemeinsame Kind dürfte die kleine Patchwork-Familie nun noch enger zusammenschweißen.

— ANZEIGE —