Sandra Bullock sticht George Clooney aus

Sandra Bullock sticht George Clooney aus
Sandra Bullock © Cover Media

Sandra Bullock (50) überzeugte die Verantwortlichen von 'Our Brand Is Crisis' davon, die eigentlich männliche Hauptrolle zu einer weiblichen umzuschreiben.

- Anzeige -

Rolle weggeschnappt

Die Schauspielerin ('Miss Undercover') wollte unbedingt den Part in dem Film übernehmen und schnappte diesen kurzerhand ihrem Kollegen George Clooney (54, 'Gravity') weg. Nun wird sie demnächst als politische Beraterin Jane 'Calamity' Bodine zu sehen sein.

"Eigentlich wurde er mit George Clooney im Kopf geschrieben", enthüllte sie gegenüber 'Entertainment Weekly'. "Vor etwa zweieinhalb Jahren habe ich einfach meine Fühler ausgestreckt und gesagt: 'Ich lese nichts, was mich begeistert. Gibt es irgendwelche männlichen Rollen, die auch zu einer weiblichen Rolle geändert werden könnten?'"

Der Film erzählt die Geschichte von Jane, die dem verhassten bolivianischen Präsidenten bei seinem Ziel der Wiederwahl unterstützt. Als Inspiration für die Rolle dienten ihre viele bekannte Menschen, gab Sandra zu. "Sie ist eine Verschmelzung von ein paar Leuten. Sie ist hervorragend in ihrem Gebiet. Sie bringt ein gewisses Chaos mit, wenn sie in die Welt tritt. Sie interessiert sich nur fürs Gewinnen."

Der Part ist für Sandra Bullock auch etwas ganz Besonderes. "Man darf nicht oft für solche Rolle vorsprechen", erklärte sie. "Sie tut viele unverzeihliche Sachen, aber irgendwie muss man ihr doch applaudieren."

'Our Brand Is Crisis' startet in den USA am 30. Oktober, für Deutschland gibt es bisher noch keinen Starttermin.

Cover Media

— ANZEIGE —