Sandra Bullock hört nicht auf ihre Freunde

Sandra Bullock hört nicht auf ihre Freunde
Sandra Bullock leidet darunter, dass ihre Freunde ihren neuen Freund verurteilen. © dpa, Warren Toda

Sandra Bullock (51) leidet darunter, dass ihre Freunde ihren neuen Freund verurteilen.

- Anzeige -

Ist ihr Neuer der Richtige?

Die Schauspielerin ('Miss Undercover') hat nach einer langen Durststrecke in Sachen Liebe nun endlich wieder einen Mann an ihrer Seite: Fotograf Bryan Randall (49) ist der Glückliche, mit dem Sandra in letzter Zeit immer wieder gesichtet wird. Ihre Freunde sind von ihrem attraktiven Lover, der in der Vergangenheit Drogenprobleme gehabt haben soll, allerdings nicht begeistert.

"Sandra und Bryan sind seit sechs Monaten zusammen und ihre Freunde freuen sich, sie so glücklich zu sehen, aber sie können ihre Sorgen nicht abschütteln, weil sie sich schon wieder einen Bad Boy angelacht hat", verriet ein Insider der britischen 'Closer'. "Ihre engen Freunde Jennifer Aniston und Justin Theroux versuchen sie zu unterstützen, aber viele ihrer Freunde glauben, dass sie einsam ist und die Warnsignale ignoriert, einfach nur, um jemanden in ihrem Leben zu haben. Sie gibt zu, dass er Probleme hatte, aber sagt, dass man eine Person nicht anhand ihrer Fehler der Vergangenheit verurteilen sollte."

Mit Bad Boys hat Sandra tatsächlich schon Erfahrungen gemacht. Ihre Ehe mit Jesse James endete 2010 abrupt, nachdem bekannt wurde, dass er sie gleich mehrmals betrogen hatte. Mit ihm adoptierte sie kurz vor der Scheidung Söhnchen Louis, den die Hollywoodschönheit seitdem alleine großzieht. Bryan hat dagegen eine 22-jährige Tochter namens Skylar mit seiner ehemaligen Verlobten Janine, die 2004 nach einer Heroinüberdosis verstarb. Er selbst ist seit 2007 clean und laut Sandra Bullock ein toller Vater.

"Sie glaubt, dass jeder eine zweite Chance verdient", so der Insider weiter. "Sie will einfach, dass alle ihn akzeptieren."

Cover Media

— ANZEIGE —