Sandra Bullock: Es ist viel lauter mit Laila

Sandra Bullock schwärmt von Adoptivtochter Laila.
So hat sich das Leben von Sandra Bullock nach der Adoption von Laila verändert. © Getty Images, Anthony Harvey

Sandra Bullock (51) ist seit einigen Monaten zweifache Mutter. Verändert hat sich seitdem vor allem die Lautstärke im Haus.

- Anzeige -

Was ist neu mit Kind Nr. 2?

Als die Schauspielerin ('Speed') bei den People's Choice Awards über den roten Teppich lief, konnte man es ihr richtig ansehen: Sandra Bullock ist überglücklich. Grund für das Dauergrinsen ist ihr Familienglück, das sie im Dezember 2015 öffentlich machte. Nachdem sie schon vor Jahren Sohn Louis (5) adoptierte, kam für ihn nun eine Schwester hinzu: die dreijährige Laila.

Doch was hat sich seit der zweiten Adoption im Hause Bullock geändert? "Es ist so, als wäre sie schon immer da gewesen. Es ist fast so, als hätte Louis auf sie gewartet", sinnierte die stolze Mama zunächst im Interview mit 'Access Hollywood'.

Aber Moment! Etwas ist nun doch ganz anders. "Es ist lauter", gab Sandra zu. "Es ist so viel lauter, weil ihre Stimme so kräftig ist. Sie wird mal Sängerin werden, oder Richterin. Auf jeden Fall etwas, bei dem die Stimme einen Raum kommandiert."

Dem Magazin 'People' verriet Sandra Anfang Dezember 2015, dass Laila nun Teil ihrer Familie sei. "Wenn ich Laila ansehe, gibt es keinen Zweifel, dass sie hier sein sollte", sagte die Oscar-Preisträgerin dem Magazin. "Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass genau die richtigen Kinder genau in der richtigen Zeit zu mir kamen."

Das Mädchen habe vor dem neuen Zuhause zunächst Angst gehabt, verriet Sandra Bullock weiter. "Ich wusste, dass sie Angst hatte und alles, was ich wollte, war, dass sie weiß, dass Louis und ich nirgendwo hingehen würden."

Cover Media

— ANZEIGE —