Samuel L. Jackson: "Meine Drogensucht stand mir im Weg"

Samuel L. Jackson: "Meine Sucht stand mir im Weg"
Samuel L. Jackson © Cover Media

Samuel L. Jackson (67) hatte in seinem Leben nur ein großes Hindernis: seine Drogenabhängigkeit. Der Leinwand-Veteran ('The Hateful Eight') kann auf eine erfolgreiche Filmkarriere zurückblicken, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt und ihm den zweiten Platz auf der Liste der lukrativsten Stars einbrachte. Zu Beginn seiner Laufbahn kämpfte Jackson allerdings mit Suchtproblemen, auch wenn man ihm diese nicht anmerkte.

- Anzeige -

Samuel L. Jackson: Sein Weg zum Erfolg

"Ich genoss einen guten Ruf am Theater", erinnerte sich der Schauspieler im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Guardian'. "Ich war ein totaler Drogensüchtiger und stand einen Großteil der Zeit unter Drogeneinfluss, aber ich hatte trotzdem einen guten Ruf. Ich war immer pünktlich, konnte meinen Text auswendig und kannte meine Einsätze."

Bloß mit dem Geld wollte es nicht klappen: "Ich verdiente einfach nicht viel. Aus künstlerischer Sicht war ich trotzdem erfüllt. Ich arbeitete an Pulitzer-preisgekrönten Theaterstücken und mit Menschen, die mich besser machten, mich herausforderten. Ich machte also alles richtig, mir stand nur eine Sache im Weg: meine Sucht!"

Der Wendepunkt in seinem Leben kam, als er im zugedröhnten Zustand von seiner damals achtjährigen Tochter aufgefunden wurde. Der Star krempelte sein Dasein um und ist inzwischen clean - und sogar noch erfolgreicher!

"Sobald [meine Sucht] aus dem Weg war - boom! Die Türen öffneten sich wie von selbst", freute sich Samuel L. Jackson.

Cover Media

— ANZEIGE —