Samuel Koch: Schauspieler im Rollstuhl

Samuel Koch spricht über sein Handicap und das Schauspielen im Rollstuhl
Samuel Koch ist erfolgreich als Schauspieler © dpa, Holger Hollemann

"Es war nie mein Plan mit einem Rollstuhl auf die Bühne zu gehen."

Es war ein erschütternder Moment als Samuel Koch 2010 im TV während eines Stunts verunglückte. Seitdem ist der ehemals sportliche junge Mann querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gebunden. Seine große Leidenschaft, die Schauspielerei, wollte er aber dennoch nicht aufgeben. Jetzt hat er es geschafft, denn er steht in Darmstadt auf der großen Theaterbühne.

- Anzeige -

Im Stück 'Madame Bovary' spielt der 27-Jährige gleich vier Rollen. Auf der Bühne wurde eigens für ihn eine Rampe errichtet, damit er sich frei bewegen kann. " Es war nie mein Plan mit einem Rollstuhl auf die Bühne zu gehen. Mittlerweile ist es mir fast lieber, mit dem Rollstuhl auf der Bühne angeglotzt zu werden als irgendwo unterwegs im normalen Leben", erzählt Koch im Interview mit der 'Bunten'. In seinen Rollen auf der Bühne fühlt er sich wohl und das wichtigste, Gefühle zu vermitteln, gelingt ihm auch im Rollstuhl: "Selbst wenn ich mich nicht mehr bewegen kann, so kann ich doch Menschen zum Lachen und zum Nachdenken bringen. Bestenfalls zum Weinen."

Mit einem Handicap hat Samuel Koch jedoch zu kämpfen: Ihm fehlt die Atemhilfsmuskulatur. "Ich atme zu 99 Prozent mit dem Zwerchfell und kann nicht so kräftig und laut sein." Dennoch ist der Schauspieler sehr erfolgreich. Im Anschluss an das Stück, welches noch bis Ende November läuft, wird er die Hauptrolle in Kleists Drama 'Prinz Friedrich von Homburg' spielen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —