Samuel Koch: "Meine Schmerzen lassen nach"

Samuel Koch: "Meine Schmerzen lassen nach"
© dpa, Oliver Berg

Er verbrachte ein Wochenende bei seinen Eltern

Der verunglückte ‚Wetten, dass ..?’-Kandidat Samuel Koch macht Fortschritte bei seiner Genesung. Für ein Wochenende durfte er nun nach Hause, um ein paar Tage im Elternhaus mit seiner Familie verbringen zu können. „Seit drei Wochen lassen meine Schmerzen nach“, sagte der 23-Jährige der ‚Bild am Sonntag’. Zuvor habe er Morphium nehmen müssen, um die Schmerzen im Nacken und im Kopf ertragen zu können.

- Anzeige -

Inzwischen könne er auch einen Arm bis zur Waagerechten heben, allerdings spüre er Unterarme und Hände nicht, berichtete Koch. Dennoch gehe ihm es ihm oft nicht schnell genug. „Wenn ich heute Bewegungsdrang spüre, kriege ich die Krise. Das ist eine ganz eklige, malträtierende Situation, eine innere Unruhe, die ich kaum besiegen kann.“

Samuel Koch: "Meine Schmerzen lassen nach"
© dpa, Oliver Berg

Dennoch versucht der frühere Leistungssportler, seine Situation zu akzeptieren, wie er dem Blatt erzählte. „Klar, manchmal nervt das“, so Koch – etwa wenn die Mutter ihm seine SMS vorlesen muss. Bitter möchte er deswegen aber nicht werden. Auch nicht, wenn seine Freunde ihren Urlaub genießen und im Freibad „vom 5-Meter-Turm“ hechten. „Ich gönne es meinen Jungs.“

Koch war am 4. Dezember 2010 bei der ZDF-Show beim Sprung über ein Auto schwer verunglückt und ist seit seitdem querschnittgelähmt.

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —