Samuel Koch: "Erfolge lassen auf sich warten"

Samuel Koch Einblicke in Klinikalltag
Samuel Koch: Schon im März will er zurück an die Uni.

Sein Kampf zurück ins Leben

Seit mehr als einem Jahr ist im Leben von Samuel Koch nichts mehr wie zuvor. Der Leistungsturner verletzte sich bei 'Wetten, dass..?' so tragisch, dass er nach einem Sturz von den Schultern abwärts gelähmt ist. Doch Samuel Koch ist optimistisch und kämpft sich zurück ins Leben.

- Anzeige -

Weihnachten kann der 24-Jährige auf jeden Fall im Kreise seiner Familie feiern und wird auch jetzt schon auf seine Entlassung aus der Schweizer Klinik im Kanton Luzern vorbereitet. Doch die Zeit während der Reha hat Samuel viel abverlangt. Er musste Rückschläge und sehr starke Schmerzen verkraften.

"Der Körper hat keine korrekte Wärmeregulation mehr und verkrampft jetzt total. Im Sommer klappte es zum Beispiel besser mit dem Essen", erzählt Samuel Koch im RTL-Interview. Durch die Tetraplegie-Lähmung, eine Querschnittslähmung, bei der alle vier Gliedmaßen betroffen sind, kann Samuel weder Arme noch Beine bewegen.

Neues Jahr soll mit Urlaub starten

Die Ärzte wollen deshalb mit einer speziellen Bewegungstherapie die Arme kräftigen und so die Bewegung in die oberen Extremitäten zurückführen. Obwohl für den sportlichen Studenten alles viel zu langsam geht und die Erfolge auf sich warten lassen, will er weiter kämpfen - und sich Anfang des neuen Jahres erst einmal ein paar Tage Urlaub gönnen.

"Zuhause verbringe ich noch Weihnachten mit der Familie und dann würde ich den Januar und Februar am liebsten in Äquatornähe verbringen", erzählt er. Dann soll der Kampf ins Leben zurückgehen - denn schon im März will Samuel Koch zurück an die Uni.

— ANZEIGE —