Samu Haber: Mein Herz schlägt in Helsinki

Samu Haber: Mein Herz schlägt in Helsinki
Samu Haber © Cover Media

Samu Haber (39) zog in Betracht nach Australien auszuwandern, stellte aber schnell fest, dass er dafür zu europäisch ist.

- Anzeige -

Ein echter Europäer

Nach einer längeren Pause meldet sich der Sunrise-Avenue-Sänger ('Hollywood Hills') jetzt im deutschen Fernsehen zurück und stellt in der ProSieben-Show 'Die Band' eine neue Musikgruppe auf die Beine. Nach seinem Ausstieg als Coach bei 'The Voice of Germany' erholte sich der Finne von den stressigen Monaten erst einmal in Australien. Die Auszeit genoss er dort mit seiner Freundin und spielte sogar mit dem Gedanken, nach Down Under auszuwandern. Doch bei seiner Rückkehr stellte er fest, dass seine Heimat eindeutig Europa ist:

"Als ich wieder in Finnland ankam, habe ich gemerkt, ich bin einfach zu Europäisch. Mein Herz schlägt in Helsinki, hier habe ich meine Familie und Freunde, hier kann ich einfach Samu sein. Und ich mag es an Europa, dass du so schnell in einem anderen Land, in einer anderen Stadt sein kannst", berichtete er im 'Bild'-Interview.

Die Zeit in Australien nutzte der Musiker dazu, sich etwas mehr um seine Gesundheit zu kümmern: "In Sydney geht jeder Joggen oder macht Workout am Strand. Ich habe dort das Laufen für mich entdeckt", verriet er. Außerdem stellte er nach einem Check-up beim Arzt seine Ernährung um und reduziert zum Beispiel seinen Zuckerkonsum.

So gestärkt konnte der Rockstar auch seine neue Show anpacken, in der er als beratender Freund - und nicht mehr als Juror - in Erscheinung tritt. Die Dreharbeiten fanden in Barcelona statt: "Ja, das war cool. Tolle Leute, gute Musiker. Das war nicht wirklich Arbeit. Wir haben Musik gemacht und natürlich in der Stadt gefeiert. Jetzt ist eine Band übrig geblieben. Welche, kann ich noch nicht sagen. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis", so Samu Haber im 'tz'-Interview.

Das Ergebnis ist ab dem 25. Juni bei 'Die Band' auf ProSieben zu sehen.

Cover Media

— ANZEIGE —