Sam Smith steht nicht auf Castingshows

Sam Smith
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (22) schreibt seine eigenen Songs - deswegen hätte er nie in eine Castingshow gepasst.

- Anzeige -

'X Factor'? Nein Danke!

Der Brite schoss vergangenes Jahr gemeinsam mit Naughty Boy (29) und 'La La La' in die Charts und ist aus dem Musikbusiness seitdem nicht mehr wegzudenken.

Dass er sich seinen Erfolg über Jahre hinweg erarbeitet und nicht die Abkürzung über eine Castingshow gewählt hat, hat einen bestimmten Grund: Sam glaubt nicht, dass jemand wie er, der seine Songs selbst schreibt, richtig in einem TV-Wettbewerb wäre.

"Nicht zu einem Casting zu gehen, war eine sehr bewusste Entscheidung", sagte der Newcomer dem britischen 'Mirror' und erklärte: "Ich glaube, dass 'X Factor' perfekt für Sänger ist, die singen und nur das tun wollen. Es kümmert sie nicht, was sie singen, sie wollen einfach nur performen. Dann könntest du auf einem Kreuzfahrtschiff auftreten oder ein Cover-Album rausbringen. Denn wenn man darüber nachdenkt, tun sie genau das: Sie singen die Songs der anderen, werden aufgrund anderer Leute Musik beurteilt."  

Seine Debütplatte 'In The Lonely Hour' erschien im Mai, darauf sind ausschließlich selbstgeschrieben Hits zu hören. Für Sam führt kein Weg daran vorbei, der Welt seine persönlichen Gedanken mitzuteilen - er möchte nicht singen, was ein anderer geschrieben hat. Das bedeutet aber nicht, dass er Castingshows blöd findet: "Ich sage den Leuten immer: 'Wenn du singen willst, probier es!' Das ist eine unglaubliche Plattform. Aber wenn du Songschreiber bist, ist es sogar schädlich, dorthin zu gehen", betonte Sam Smith.

Cover Media

— ANZEIGE —