Sam Smith: So melancholisch wie nie

Sam Smith: So melancholisch wie nie
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (23) hat das wohl schwermütigste Lied seiner Karriere geschrieben.

- Anzeige -

'Drowning Shadows'

Der britische Musiker ('Stay With Me') ist zwar für seine Herzschmerz-Songs bekannt, mit 'Drowning Shadows' meint er jedoch, den bisher traurigsten Song verfasst zu haben.

"[Der Track] ist wirklich sehr düster", gestand Sam zu Gast beim Radiosender 'Beats 1'. "'Drowning Shadows' ist der traurigste Song, den ich jemals geschrieben habe."

Hören kann man das Lied auf der Neuauflage seines Hit-Albums ' In the Lonely Hour', für die er auch andere Bonus-Tracks aufnahm. Die Platte erscheint im November und Sam verspricht, dass sie mehr als eine neue Version des alten Albums sein wird. Nach der Veröffentlichung möchte sich der Star, der den Titelsong des neuen 'James Bond'-Films 'Spectre' singen durfte, einen Pause vom Showbiz gönnen.

"Man muss [als Sänger] Songs schreiben, um den Rest seiner Karriere zu zementieren. Irgendwann kommt dann aber ein Moment, in dem man sich zurücklehnt und denkt 'Alle meine Träume haben sich erfüllt - ich lebe momentan das schönste Leben, das ich mir vorstellen kann. Warum also soll ich mich also nicht zurücklehnen und das Ganze ein wenig genießen, Luft holen, ein paar mehr Jungs küssen und dann wieder ein paar neue Songs schreiben?", lachte Sam Smith.

Cover Media

— ANZEIGE —