Sam Smith ist immer noch total fertig

Sam Smith
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (22) findet es "aberwitzig", dass er die Grammys als vierfacher Gewinner verlassen hat.

- Anzeige -

Im Grammy-Fieber

Die Nacht des 8. Februars dürfte zu den glücklichsten im Leben des Shootingstars ('La La La') gehört haben: Sam wurde im Staples Center in Los Angeles mit satten vier Preisen bedacht, darunter die Trophäe für die Platte des Jahres für 'In The Lonely Hour'.

Während seines Besuchs bei Ellen DeGeneres (57) gestern [9. Februar] sprach Sam nun über diese große Ehre und gestand, dass er fix und fertig deswegen sei:

"Es ist aberwitzig! Die Dinger sind auch so schwer, das ist surreal. Ich dachte ehrlich nicht, dass das passieren würde. Es ist unglaublich! Ich breche immer noch spontan in Tränen aus! Heute Morgen hab ich unter der Dusche geweint!"

Neben Platte des Jahres gingen auch die Titel bester neuer Künstler, Song des Jahres und bestes Pop-Vocal-Album an den Sänger.

Im vergangenen Jahr noch schenkte ihm kaum einer Beachtung, als er auf den Grammys erschien, und in diesem Jahr ist er DER Shootingstar. Was Sam dabei am meisten freut: Er musste sich nicht verbiegen, um akzeptiert zu werden. "Ich habe keine Rolle gespielt", sagte er stolz. "Gestern Abend ging ich auf die Bühne, ohne etwas geprobt zu haben. Es war einfach eine ehrliche Reaktion."

Was er sich allerdings doch schon im Vorfeld zurecht gelegt hatte: Seinem Ex zu danken, immerhin hatte ihn der Liebeskummer zu den Songs auf 'In The Lonely Hour' inspiriert!

Das tat Sam Smith dann auch, als er sich auf der Grammy-Bühne an seinen Verflossenen wandte: "Ich danke dir dafür, dass du mein Herz gebrochen hast. Deshalb habe ich vier Grammys bekommen!"

Cover Media

— ANZEIGE —