Sam Smith: Hits dank Herzschmerz

Sam Smith
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (22) fügte sich quasi selbst Liebeskummer zu, um ein Hit-Album schreiben zu können.

- Anzeige -

Eigene Therapie

Der junge Chartstürmer ('Stay With Me') wird von den Musik-Kritikern für seine Debüt-Platte 'In the Lonely Hour' hochgelobt und wurde vergangene Woche sogar mit sechs Grammy-Nominierungen bedacht.

Sam ist sich dessen bewusst, dass seine unglücklichen Lieben den Großteil des Werks inspiriert haben. Allerdings gab er jetzt zu, dass nicht alles so sei, wie es scheine: "Ich war todtraurig, aber es war ein Heilungsprozess für mich. Ich glaube, dass ich bei einem Rückblick auf die Person, in die ich verliebt war, mich selbst ein bisschen dazu zwang, verliebter zu sein, um mehr Musik zu schreiben", erklärte er gegenüber dem 'BBC Radio 1'-Moderatoren Zane Lowe (41). "Weil mein Label gesagt hat 'Wir brauchen ein Album.' Also dachte ich 'Lass uns zusammen essen gehen. Brich mir mein Herz.' Ich denke, dass es vielleicht irgendwie selbst zugefügt war. Ein klitzekleines bisschen."

Liebeskummer und Herzschmerz scheinen nun komplett hinter dem Briten zu liegen, der jetzt jemand Neues datet. Was sein Liebesleben angeht, hält sich der Künstler dennoch vage, da er seinen vermeintlich neuen Partner erst vor einer Woche kennenlernte.

Außerdem wurde Sam nahegelegt, in Bezug auf seine Beziehungen zu schweigen, doch erklärte der Musiker, dass er einfach "zu ehrlich" sei, um dem Wunsch komplett nachgehen zu können. "Es ist das erste Mal, dass ich seit der Sache mit der Person auf dem Album etwas wirklich Fantastisches fühle, es ist das erste Mal, dass ich jemanden so toll finde."

Der Sänger sprach aber nicht nur über sein Privatleben, sondern auch über seine bisherigen Karriere-Highlights. Ganz oben auf dieser Liste steht sein Besuch bei den MTV Video Music Awards, da er dadurch eins seiner Idole kennenlernen durfte: Immer noch ist er völlig von den Socken, dass er bei der Generalprobe von Beyoncé Knowles (33, 'Halo') zuschauen durfte und dass der amerikanische Megastar ganz genau wusste, wer er ist.

"Jay-Z [Beyoncés Ehemann] stand draußen, ich sagte 'Hi, schön, dich kennenzulernen.' Und dann ging ich rein und sie war dort. Es war einfach unglaublich. Sie sagte 'Deine Stimme ist wie Schokolade.' Was unglaublich ist. Ein Traum wurde wahr", strahlte Sam Smith.

Cover Media

— ANZEIGE —