Sam Smith hat seine Stimme wieder

Sam Smith hat seine Stimme wieder
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (22) hat sein Sprech- und Singverbot überstanden.

- Anzeige -

Nach Stimmbandblutungen

Der Sänger ('Stay With Me') musste sich wegen Blutungen seiner Stimmbänder vergangenen Monat einer Operation unterziehen. Die Ärzte verordneten ihn daraufhin zu einem strikten Verbot, seine Stimme zu nutzen. Nach drei Wochen Stille darf er nun aber endlich wieder sprechen, was der Musiker mit einem charmanten Post auf Instagram feierte. Zu einem Bild von Meerjungfrau Arielle, die ihre Stimme zurückbekam, nachdem sie zuvor der bösen Meereshexe Ursula wegen eines Deals ihre Stimme hinterließ, schrieb er: "ICH KANN WIEDER SPRECHEN!!!!!"

Wegen seiner Stimmbandprobleme musste Sam Konzerte in Australien und Asien absagen. Zumindest die Termine in Australien werden nun im Winter nachgeholt, wie er ebenfalls auf Instagram mitteilte. So postete er ein Tourposter mit den Terminen im November und Dezember, dazu kommentierte er: "Australien! Nach all den schlechten Nachrichten kommen nun gute Nachrichten!! Ich komme nicht nur zurück, um die abgesagten Shows wiedergutzumachen, ich darf jetzt auch in verdammten Arenen spielen!!!! Ich freue mich so, für euch alle singen zu dürfen und entschuldige mich persönlich für meine blutenden Stimmbänder!"

Im vergangenen Monat verpasste Sam Smith auch die Billboard Music Awards. Seine Dankesrede gab er mit riesigen Plakaten, da er seinen Dank nicht durch seine Stimme ausdrücken durfte.

Cover Media

— ANZEIGE —