Sam Smith braucht keine Awards mehr

Sam Smith braucht keine Awards mehr
Sam Smith © Cover Media

Sam Smith (23) weiß nicht, wie er noch erfolgreicher werden sollte.

- Anzeige -

XXL-Erfolg

Der britische Musiker ('Like I Can') legte in den vergangenen Monaten eine Karriere wie kaum ein zweiter hin. Seine Songs landen regelmäßig in den Top Ten der weltweiten Charts und sein Titeltrack für das neue James-Bond-Abenteuer 'Spectre' katapultierte ihn jetzt in ganz neue Sphären: 'Writing's on the Wall' wurde am Sonntag [10. Januar] mit dem Golden Globe in der Kategorie bester Filmsong ausgezeichnet.

Wer nachzählen will: Sam Smith hat bereits 22 Awards gewonnen, darunter vier Grammys. Im Interview mit 'E! News' scherzte er deswegen, dass es für ihn ab jetzt wohl nur noch bergab gehen könnte: "Genug ist genug - wir haben unseren Höhepunkt erreicht!"

Obwohl er nun schon über 20 Mal als Gewinner einen Preis in Empfang nehmen durfte und in den meisten Fällen auch eine Dankesrede halten musste, fühlt sich diese Situation für Sam immer noch an wie ein Traum. Vor allem der Golden Globe, der für Schauspieler als Vorbote des Oscars gilt, riss dem smarten Künstler den Boden unter den Füßen weg.

"Ich stehe total unter Schock, um ehrlich zu sein", gestand Sam Smith. "Ich hätte nie gedacht, dass das an diesem Abend geschehen würde... Mein Team und ich waren einfach nur da, um [die Preisverleihung] zu genießen und die Leute zu sehen. Es ist bizarr. Es ist nicht unsere Welt, aber wir fühlen uns willkommen - und das ist wunderschön."

Cover Media

— ANZEIGE —