Salma Hayek: Todesdrama um ihren Hund

Salma Hayek: Todesdrama um ihren Hund
Salma Hayek © Cover Media

Salma Hayek (49) trauert um ihren Hund.

- Anzeige -

Salma Hayek: Todesdrama um ihren Hund

Die Geschichte ist so grausam wie unfassbar: Vor einer Woche [19. Februar] erschoss ein Unbekannter den Hund der Schauspielerin ('Everly - Die Waffen einer Frau'). Erst dieses Wochenende [27./28. Februar] ging sie damit an die Öffentlichkeit. Salma postete ein Bild des schönen Schäferhundmischlings auf Instagram und schrieb ihren Anhängern:

"Ich habe eine Woche lang nichts geschrieben, weil ich den Tod meines Hundes Mozart betrauern musste. Ich habe ihn selbst aus dem Leib seiner Mutter geholt ... Er wurde vergangenen Freitag tot auf meiner Ranch gefunden, mit einem Einschussloch neben dem Herz."

Vom Täter fehlt bisher jede Spur, Salma Hayek betonte aber, dass nach dem Tiermörder gesucht wird. "Ich hoffe, dass die Behörden in Washington Gerechtigkeit walten lassen. Dieser Hund hat neun Jahre lang niemandem etwas getan. Er liebte sein Territorium und ist nie herumgestreunt ... Er war der loyalste und liebevollste Begleiter und hat so einen langsamen und schmerzhaften Tod nicht verdient."

Salma Hayek ist für ihre fast schon übermenschliche Tierliebe bekannt, sie rettet immer wieder Tiere in Not. Laut der 'Bild'-Zeitung gewährt sie auf ihrer Ranch circa 50 Lebewesen ein sicheres Zuhause, darunter Pferden, Alpakas, Hunden, Fischen, Hasen und Hühnern. Regelmäßig teilt sie schöne Tiermomente mit ihren Instagram-Followern, die jetzt natürlich regen Anteil nehmen an dem krassen Schicksal, das Mozart ereilt hat.

Cover Media

— ANZEIGE —