Salma Hayek: "Mein Kind ist das Wichtigste"

Salma Hayek: "Mein Kind ist das Wichtigste"
Salma Hayek © Cover Media

Salma Hayek (48) kann sich ein Leben ohne Nachwuchs nicht vorstellen.

- Anzeige -

Spätes Mutterglück

Die Leinwandschönheit ('Irgendwann in Mexico') zieht mit ihrem Mann François-Henri Pinault (53) die siebenjährige Tochter Valentina groß, hatte vor deren Geburt allerdings Angst, niemals Mama werden zu können.

Im Interview mit dem 'People'-Magazin gestand sie: "Ich hatte mein Kind so spät im Leben. Ich dachte, ich wäre dazu nicht in der Lage, dabei war mir das immer schon so wichtig, [Mutter zu werden]."

Als Valentina zur Welt kam, entschied Salma Hayek, sich eine Pause vom Drehen zu gönnen, um sich voll und ganz auf ihren Sprössling konzentrieren zu können. Nach einer Weile überzeugte ihr Gatte sie jedoch, sich wieder ihrer Karriere zu widmen.

"Es ist wichtig, dass deine Kinder verstehen, dass sie das Wichtigste für dich, aber auch nicht das einzige in deinem Leben sind", erklärte Salma ihre Philosophie. "Man geht als gutes Beispiel dafür voran, dass man seine eigene Person ist und man in dem Feld, in dem man arbeitet, weiter wachsen sollte."

Aufmerksamkeit bekommt die kleine Valentina so oder so reichlich, schließlich darf das Mädchen seine berühmte Mutter manchmal sogar auf den roten Teppich begleiten. Dort sieht man dann auch, wie ähnlich der Nachwuchs Salma Hayek sieht - auch wenn die Promi-Mama ganz anderer Meinung ist. "Ich finde, dass sie [ihrem Papa] mehr ähnelt. Und er denkt, dass sie mir mehr ähnelt", schmunzelte sie.

Cover Media

— ANZEIGE —