Salma Hayek: Ihr Nachbar gesteht Hunde-Mord

Salma Hayek: Ihr Nachbar gesteht Hunde-Mord
Salma Hayek © Cover Media

War der Hund von Salma Hayek (49) bissig?

- Anzeige -

Salma Hayek: Ihr Nachbar gesteht Hunde-Mord

Am Wochenende [27./28. Februar] schockierte die Schauspielerin ('From Dusk till Dawn') die Welt mit einer traurigen Nachricht: Ihr Hund Mozart ist erschossen worden, vom Täter fehlte zu diesem Zeitpunkt noch jede Spur.

Heute [29. Februar] meldete 'TMZ.com', dass sich der Nachbar der Hollywoodlerin, die in Washington auf einer Ranch lebt, nun zu der Tat bekannt habe. Entgegen Salmas Aussage, ihr Hund sei "der loyalste und liebevollste Begleiter" gewesen, der niemals jemandem etwas zuleide getan habe, soll der Täter gegenüber der Polizei aber ein anderes Bild gezeichnet haben: So habe sich Mozart regelmäßig auf seinem Grundstück rumgetrieben und andere Tiere angegriffen.

Er habe ihn dann mit einem Schrotgewehr verjagen wollen - dabei traf Mozart wohl die tödliche Kugel, die direkt neben seinem Herzen in den Körper eindrang und den Hund qualvoll verbluten ließ.

Die Behörden haben die Untersuchung abgeschlossen, da der Hund sich anscheinend tatsächlich auf dem Grundstück des Nachbarn befand und dessen Schrotwaffe als nicht tödlich eingestuft wird.

Das Drama hat sich bereits am 19. Februar abgespielt, Salma Hayek, die auf ihrer Ranch knapp 50 geretteten Tieren Schutz gewährt, ging aber erst eine Woche später damit an die Öffentlichkeit.

Cover Media

— ANZEIGE —