Salma Hayek fällt es nicht immer leicht, ihre Kurven zu verpacken

Salma Hayek: Zu viele Kurven für zu wenig Kleidung
Salma Hayek © Cover Media, CoverMedia

Probleme beim Klamottenkauf

Salma Hayek (50) bekommt nicht alles verpackt.

Die Schauspielerin ('Frida) liebt ihre Kurven - genau wie ihre Fans. Doch wenn es um den Kauf neuer Kleidung geht, steht sie schon manchmal vor Schwierigkeiten.

"Ich bin einfach in der falschen Zeit geboren", seufzte Salma gegenüber dem Magazin 'The Edit'. "Mit großen Brüsten ist es unmöglich, das Richtige zu finden. Ich bin mir sicher, dass ich in den 1950er- oder den 1970er-Jahren keine solchen Probleme gehabt hätte. Aber ich liebe das Wort kurvig; es ist künstlerisch. Das ist ein schönes Bild, es hat so einen Schwung. Eine gerade Linie kann langweilig sein. Man muss an Energie denken, an die Schönheit von Geräuschen. Geräusche reisen nicht in Linien - sie schwingen. Energie ist Schwung. Wasser ist kurvig, Vibration ist kurvig. Das ist sexy und mächtig."

Sexy fühle sich Salma Hayek auch immer noch, doch mit dem Alter kämen schon immer mehr Problemzonen dazu. "Ich werde nicht lügen, ich wünschte mir, dass die Kurven an manchen Stellen eher nach innen als nach außen gehen. Aber ich mag eine kleine Kurve", gab sie zu.

Genau wie sicherlich ihr Ehemann François-Henri Pinault (55), der sowieso alles an seiner schönen Frau verehrt. "Mein Mann liebt Make-up und er mag es, wenn ich mich aufhübsche, weil er Mode liebt", offenbarte Salma Hayek.

Cover Media