Sänger Joe Cocker stirbt im Alter von 70 Jahren

Joe Cocker
Joe Cocker ist im Alter von 70 Jahren an Lungenkrebs gestorben © dpa, Sandro Campardo

Joe Cocker hat den Kampf gegen den Krebs verloren

Eine Musiklegende ist von uns gegangen. Der britische Sänger Joe Cocker ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Wie 'New York Daily News' berichtet, erlag der Musiker dem Kampf gegen seinen Lungenkrebs. "Es wird unmöglich sein, die Lücke, die er in unseren Herzen hinterlassen hat, zu schließen", so sein Agent Barrie Marshall im Interview mit 'BBC'.

- Anzeige -

Cocker trat in den 60er-Jahren in Pubs und Clubs im englischen Sheffield auf, bevor ihm sein großer Durchbruch gelang. Weltberühmt wurde er mit seiner Cover-Version des Beatles-Songs 'With A Little Help From My Friends'. Sein legendärer Auftritt in Woodstock 1969 gilt als eine der besten Live-Performances aller Zeiten. Der Song wurde zudem das Titellied der beliebten Fernsehserie 'Wunderbare Jahre'.

Für sein Duett mit Jennifer Warnes 'Up Where We Belong' wurde er 1983 mit einem Grammy ausgezeichnet. Weitere Hits landetet er mit 'You Are So Beautiful', 'You Can Leave Your Hat On' oder 'Unchain My Heart'. 2007 wurde Cocker von der Queen mit dem britischen Verdienstorden geehrt.

Joe Cocker ist tot
Joe Cocker: Sein Auftritt in Woodstock ist legendär © imago stock&people

Letztes Jahr brach Cocker mit seiner Europa-Tour all seine Rekorde, war mit seinem Album in Deutschland sogar auf Platz eins. In London gab er schließlich sein allerletztes Konzert. "Er war ohne Zweifel die größte Rock- und Soulstimme, die Großbritannien jemals hervorgebracht hat und blieb sein ganzes Leben der gleiche Mann", sagt Marshall weiter. Er beschreibt Cocker als einen "wahren Star", ein "gutherziger und bescheidener Mann, der es liebte, zu performen".

Cocker lebte im US-Staat Colorado auf einer Ranch. Der Sänger hinterlässt neben seiner Frau Pam, seine Stieftochter Zoey und seine Enkelkinder Eva und Simon.

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —