Sänger David Bowie ist zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag gestorben

David Bowie ist im Alter von 69 Jahren gestorben.
David Bowie starb nur zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag. © Getty Images

David Bowie ist im Alter von 69 Jahren gestorben

Traurige Nachrichten aus der Musikwelt: Sänger David Bowie ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Das teilte sein Management mit. Auf der offiziellen Facebook-Seite des britischen Superstars wurde folgende Nachricht veröffentlicht: "10. Januar 2016 - David Bowie starb heute friedlich im Kreise seiner Familie nach einem 18 Monate langen, mutigen Kampf gegen den Krebs. Viele von euch werden Anteil an seinem Tod nehmen wollen, wir bitten trotzdem darum, die Privatsphäre der Familie während dieser Zeit der Trauer zu respektieren."

- Anzeige -

Diese Nachricht ist für viele ein Schock, denn der britische Ausnahmekünstler hatte bis zu seinem Tod seine Krebserkrankung vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. Sein Sohn Duncan Jones veröffentlichte auf seiner Twitter-Seite ein altes Foto aus Kindertagen, das ihn gemeinsam mit seinem Vater zeigt. Diese schöne Erinnerung kommentierte er mit den Worten: "Ich bin sehr traurig, es ist wahr. Ich werde für einige Zeit offline sein." Bowies Ehefrau Iman Abdulmajid meldetet sich ebenfalls via Twitter zu Wort. Auf ihrem Profil ist folgender Spruch zu lesen: "Der Kampf ist real, aber Gott ist es auch."

Nur zwei Tage vor seinem überraschenden Tod, am 08. Januar 2016, feierte Bowie noch seinen 69. Geburtstag. Am gleichen Tag wurde sein neues Album 'Blackstar' veröffentlicht, das viele Fans und Kritiker begeistert hat.

David Bowie war ein Ausnahmekünstler

David Bowie mit seiner Ehefrau Iman Abdulmajid.
Iman Abdulmajid und David Bowie waren seit 1992 verheiratet. © New York Daily News / WENN, DN1

David Bowie gehörte zu den größten Musikern der letzten Jahrzehnte. Er verkaufte mehr als 140 Millionen Tonträger weltweit. 1972 gelang dem Sänger mit dem Album 'The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars' und der anschließenden Welttournee der kommerzielle Durchbruch. Seit Mitte der 1970er Jahre arbeitete Bowie auch regelmäßig als Schauspieler in Spielfilmen und Fernsehserien - der Erfolg in diesem Bereich war jedoch nie so groß wie in der Musikszene. 1996 wurde David Bowie in die 'Rock and Roll Hall of Fame' aufgenommen. 2000 bekam er vom 'New Musical Express' den Titel 'einflussreichster Popmusiker aller Zeiten'. Sieben Jahre später wurde der Brite bei den 'Webby Awards' für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Im Januar 2015 wurde sogar ein Asteroid nach ihm benannt.

David Bowie hinterlässt zwei Kinder: Sohn Duncan Zowie Haywood Jones (44) aus seiner ersten Ehe mit Angela Barnett und Tochter Alexandria Zarah (15) aus seiner zweiten Ehe mit Model Iman Abdulmajid. Mit ihr war Bowie seit 1992 verheiratet.

— ANZEIGE —