Sacha Baron Cohen: "Ich habe 30 Jungfrauen"

Skurriler Besuch als 'Diktator'

Admiral General Aladeen, der in seinem Film 'Der Diktator' die Republik Wadiya diktatorisch regiert, ist nach 'Borat' und 'Brüno' seine neue fiktive Figur. Sacha Baron Cohen ist wieder zurück und sorgt mit seiner neuen Rolle erneut für Aufsehen. Zur Begrüßung in der Exclusiv-Redaktion muss es standesgemäß einen Handkuss geben - er hat eben seine ganz eigenen Gesetze, wie es für einen skrupellosen Staatsmann seiner Art üblich ist.

- Anzeige -

Der Besuch des 'Diktators' ist skurril und sorgt für viel Aufsehen, denn der Hollywood-Star spielt seine Rolle perfekt bis ins kleinste Detail. So enthüllte er auch das Geheimnis um die vier Grazien, die ihn auf Schritt und Tritt begleiten: "Meine Leibwächter hinter mir sind alle Jungfrauen und ich habe dreißig Stück davon. Ihre Jungfräulichkeit überprüfe ich jede Nacht!"

Auch einen Seitenhieb gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel kann er sich nicht verkneifen: "Angela Merkel ist eine Frau? Das wusste ich nicht. Es ist interessant, dass sie eine Frau zur Kanzlerin gewählt haben. Wissen sie, mit den Frauen ist es wie mit einem Hund auf Rollschuhen: Es bedeutet den Hunden gar nichts, aber es ist für uns so niedlich anzuschauen", so Cohen.

(Bildquelle: RTL)

— ANZEIGE —