Sabine Christiansen bleibt in Paris

Sabine Christiansen bleibt in Paris
Sabine Christiansen © Cover Media

Sabine Christiansen (58) verlässt trotz der schrecklichen Terroranschläge ihre Wahl-Heimat Paris nicht. 

- Anzeige -

Keine Frage 

Am 13. November erlebte die französische Hauptstadt die verheerendste Terrorattacke ihrer Geschichte. Seit vielen Jahren lebt die ehemalige Nachrichtensprecherin in Paris und sprach nun im 'Bunte'-Interview darüber, wie sie die Schreckensnacht erlebt hat:

"Das war so eine Erschütterung, auch was die Kinder und die Jüngeren angeht. Es war eine ganze Nacht der Telefonate, ich glaube bis drei oder vier Uhr morgens, der ständigen Kontakte, wer ist wo… bis man alle wieder zusammen hatte, auch unter den Freunden. Unser Sohn war in einem Theater, nicht weit von dem anderen Theater entfernt, was betroffen war", berichtete sie.

Glücklicherweise sei niemand von den Familienangehörigen und Freuden unter den mindestens 132 Todesopfern gewesen.

Doch trotz des Schocks ist für Sabine Christiansen ganz klar, dass sie ihre Wahl-Heimat nicht verlassen wird: "Wir werden sicherlich ein anderes Gefühl in den nächsten Monaten haben. Das ist ganz klar. Wir würden hier [Deutschland] auch nicht weggehen, wenn es hier passieren würde. Wir wollen einfach hoffen, dass es nicht passiert und dass es möglich ist, diese Anschläge im Vorhinein zu vereiteln", erklärte sie, fügte allerdings auch hinzu: "Aber ich bin da nicht so hundertprozentig hoffnungsfroh, dass uns das gelingt. Ich glaube, wir werden mit dem Terror leben müssen. Zumindest eine ganze Zeitlang." 

Sabine Christiansen ist seit 2008 mit dem französischen Textilfabrikaten Norbert Médus verheiratet und lebt mit ihm und seinen zwei Söhnen in Paris. Auf den Bildschirmen ist die gelernte Wirtschaftsredakteurin und mehrfach preisgekrönte Journalistin kaum noch zu sehen, dafür baut sie ihre Mandate in der Wirtschaft aus. Sabine Christiansen, die als jahrelange Moderatorin der ARD-Tagesthemen sowie ihrer eigenen Politik-Talkshow 'Sabine Christiansen' bekannt wurde, leitet mittlerweile ihre eigene Fernsehproduktionsfirma TV21 und ist Mitglied verschiedener Bei- und Aufsichtsräte, seit neuestem ist sie auch im Aufsichtsrat von Freenet.

Cover Media

— ANZEIGE —