Ryan Reynolds wird in 'The Voices' zum freundlichen Serienkiller

The Voices mit Ryan Reynolds

Man sollte immer auf seinen Arzt hören...

Ein freundlicher Fabrikarbeiter wird zum Serienmörder – angestachelt von seinen sprechenden Haustieren, einem verdorbenen Kater und einem gutmütigen Hund.

- Anzeige -

Das Leben des freundlichen Fabrikarbeiters Jerry (Ryan Reynolds) wird bestimmt durch seinen Job, seine Haustiere und die gerichtlich angeordneten Sitzungen bei einer Psychotherapeutin. Jerry muss Medikamente nehmen, um seine Schizophrenie im Zaum zu halten. Da Jerrys bisher graue Welt ohne die Medikamente aber farbenfroh und fröhlich erscheint, setzt er die Pillen eigenmächtig ab. Mit einem Nebeneffekt: Jerry kann sich mit seinen Haustieren unterhalten. Sein gutmütiger Hund Bosco und sein zutiefst verdorbener Kater Mr. Whiskers reden auf ihn ein und lenken sein Denken und Handeln in höchst gegensätzliche, gefährliche Richtungen. Als er sich in die Buchhalterin Fiona (Gemma Arterton) verliebt und ein missglücktes Date ein tragisches Ende nimmt, gerät Jerrys Leben vollends aus den Fugen.

The Voices mit Ryan Reynolds

Kinostart: 30.04.2015

Genre: Komödie, Drama

Originaltitel: The Voices

Filmlänge: 109 Minuten

— ANZEIGE —