Ryan Reynolds will sich nicht einengen lassen

Ryan Reynolds will sich nicht einengen lassen
Ryan Reynolds © Cover Media

Ryan Reynolds (38) will sich nicht auf einen Filmcharaktertyp festlegen.

- Anzeige -

Kein ewiger Superheld

2011 streifte der Star in 'Green Lantern' zum ersten Mal ein Superheldenkostüm über, vier Jahre später ist er wieder mit Superkräften unterwegs: Als Deadpool macht er das Marvel-Universum unsicher.

Schon öfter betonte er allerdings, dass er nicht für jede Comicverfilmung zur Verfügung stehen würde. Das erklärte er jetzt im Gespräch mit 'Extra' genauer: "Ich bin mir sehr sicher, dass ich nach Deadpool nie wieder einen traditionellen Superhelden spielen werde, ja. Natürlich hoffe ich, dass es noch weitere Deadpool-Filme mit mir geben wird, aber es gibt außerdem noch viele Möglichkeiten … Du musst auch loslassen können, das ist ganz natürlich."

Schon 2009 tauchte Deadpool in typischer Antihelden-Manier in 'X-Men Origins: Wolverine' auf, damals waren die Fans allerdings alles andere als begeistert. Trotzdem ist sich Ryan sicher, dass er beim zweiten Mal überzeugen kann:

"Ihr werdet alles zu sehen bekommen, was ihr an Deadpool liebt", versprach er den Fans. "Ihr kriegt euren Söldner mit der großen Klappe! Ihr kriegt eure Narben! Ihr kriegt die beste Comicverfilmung, die ihr je gesehen habt!"

'Deadpool' kommt in Deutschland am 18. Februar 2016 in die Kinos, dann wird sich zeigen, ob Ryan Reynolds halten kann, was er verspricht.

Cover Media

— ANZEIGE —