Ryan Reynolds: Von Fotograf angefahren

Ryan Reynolds (38) wurde von einem Auto erfasst, blieb aber unverletzt.

- Anzeige -

Unfall mit Fahrerflucht

Der Schauspieler ('R.I.P.D.') wurde am Freitag [10. April] von einem Fotografen angefahren, wie seine Sprecherin Leslie Sloane gegenüber 'Associated Press' bestätigte.

"Als Ryan zu Fuß unterwegs war, wurde er von einem Paparazzo erfasst, der durch eine Tiefgarage fuhr. Der Mann floh von der Unfallstelle. Ryan geht es gut", so Leslie.

Passiert ist der Unfall in Vancouver, wo der Schauspieler sich derzeit für Dreharbeiten zum Film 'Deadpool' aufhält. Auch Brian Montague von der Polizei in Vancouver bestätigte, dass Ryan nicht verletzt wurde.

Der Hollywoodstar war kurze Zeit später schon wieder zum Scherzen aufgelegt. Als er von Richard Zussman, Reporter des Senders CBC Vancouver, auf Twitter gefragt wurde, wie es ihm gehe, antwortete Ryan: "Bringt 'Beachcombers' zurück ins TV und ich sage es euch." 'Beachcombers' war eine erfolgreiche kanadische Show, die von 1972 bis 1990 auf dem Sender gezeigt wurde.

Ryans Frau Blake Lively (27, 'Gossip Girl') äußerte sich bisher noch nicht zu dem Unfall.

Die beiden Stars wurden im Dezember zum ersten Mal Eltern. Über das kleine Mädchen namens James schwärmte der stolze Papa kürzlich in der 'Tonight Show' gegenüber Moderator Jimmy Fallon (40): "Sie hat mich um ihren Finger gewickelt. Wir werden die ganze Zeit Kaffeekränzchen spielen."

Ryan Reynolds ist seit 2012 mit Blake Lively verheiratet, zuvor führte er eine dreijährige Ehe mit Scarlett Johansson (30, 'Lucy').

Cover Media

— ANZEIGE —