Ryan Reynolds verletzt sich regelmäßig

Ryan Reynolds verletzt sich regelmäßig
Ryan Reynolds © Cover Media

Ryan Reynolds (39) hat sich am Set von Actionfilmen schon so einige Verletzungen zugezogen. Schließlich ist er ja nicht mehr der Jüngste.

- Anzeige -

"Ich bin keine 22 mehr"

Schon seit vielen Jahren begeistert der Schauspieler in großen Blockbustern, im Februar wird man ihn zum Beispiel in der Comicverfilmung 'Deadpool' sehen. Im Laufe der Jahre kamen da schon so einige Blessuren zusammen, wie er nun im Interview mit dem Magazin 'Men's Health' verriet. "Ich bin keine 22 mehr. Wenn ich von einem Gebäude springe und auf Zement falle, ist das nicht mehr lustig - es tut verdammt weh ... Ich muss mich also mit einem Haufen quälender Verletzungen herumschlagen. Nach 15 Jahren, in denen ich ab und zu Actionfilme gedreht habe, bekommt man einfach ordentlich was ab. Ich habe mir schon das Genick gebrochen; ich habe mir schon beide Schultern verrenkt und ich habe eine zertrümmerte Bandscheibe im Rücken."

Seit Dezember 2014 sind Ryan und seine Frau Blake Lively (28, 'Gossip Girl') stolze Eltern einer Tochter. Die kleine James hat seine Einstellung zum Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Auf Nachfrage von 'Express.de', ob er Angst vorm Alter habe, antwortete er im Sommer: "Bis vor einigen Monaten wäre meine Antwort eindeutig 'Nein' gewesen. Als ich noch nicht Vater war. Erst wenn man ein Kind hat, merkt man, wie die Zeit verfliegt. Kaum auf der Welt, da ist meine Tochter schon sechs Monate alt. Das macht mir Angst. Weil man sich fragt, wie viele dieser rasend schnell vorbeiziehenden Halbjahres-Segmente man mit seinem Kind erleben wird. Ich denke, mehr als 90 sind bei mir nicht realistisch. Das macht dir dann ganz deutlich klar, dass deine Stunden gezählt sind. Dass man sterblich ist."

Cover Media

— ANZEIGE —