Ryan Lochte wird bei 'Dancing with the Stars' von Demonstranten attackiert

"Dancing with the Stars": Demonstranten attackieren Ryan Lochte
Ryan Lochte und seine Tanzpartnerin Cheryl Burke backstage bei "Dancing with the Stars" © instagram.com/dancingabc, SpotOn

Ryan Lochte wird live im US-Fernsehen attackiert

- Anzeige -

Schwimmstar Ryan Lochte hatte bezüglich des angeblichen Raubüberfalls bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gelogen. Und die Amerikaner nehmen ihm die Geschichte nach wie vor übel. Nach seiner ersten Tanzeinlage in der US-Show "Dancing with the Stars", dem amerikanischen Pendant zu "Let's Dance", sind zwei Demonstranten auf die Bühne gestürmt und haben den 32-Jährigen lautstark attackiert. Wie US-Medien übereinstimmend berichten, trugen die Personen "Anti Ryan Lochte"-T-Shirts und wurden letztlich von Security-Personal überwältigt.

Was war zu sehen?

Lochte und seine Tanzpartnerin Cheryl Burke warteten gerade auf das Urteil der Jury für ihre tänzerische Darbietung, als Trubel im Studio ausbrach. Im Fernsehen war die Attacke an sich nicht zu sehen. Der Bildschirm wurde gesplittet. Man sah die sichtlich verwirrte Jurorin Carrie Ann Inaba auf der einen Seite, die mit ihren Händen fuchtelte und die Angreifer aufforderte, damit aufzuhören. Personen - offenbar Sicherheitsleute - huschten durchs Bild. Auf der anderen Seite waren Ausschnitte der Performance zu sehen, die Kamera war nicht auf Lochte gerichtet.

Aus dem Off hörte man Männerstimmen, die "Lügner" schrien. Als die Attacke vorüber war, schwenkte die Kamera zurück zum Moderator, der verkündete: "Wir holen einmal tief Luft und sind gleich zurück." Im Hintergrund war ein sichtlich irritierter Lochte zu sehen. Die beiden Demonstranten sind Medienberichten zufolge der Polizei übergeben worden.

"Verletzt und schockiert"

Nach der Live-Show sprach "Entertainment Tonight" mit Lochte - der immer noch mitgenommen aussah. "Ehrlich gesagt, es hat sich angefühlt, als habe jemand mein Herz herausgerissen und es in Stücke gerissen", so der 32-Jährige. "Das hat mich sehr verletzt und ich war schockiert." Cheryl Burke habe ihn dann aber angesehen und ihn daran erinnert, dass er gerade etwas getan habe, was er nie für möglich gehalten habe. Er habe vor Millionen von Menschen getanzt. "Und sie hat Recht", erklärte Lochte. Er werde auch weiterhin in der Show tanzen und versuchen, die ganze Sache hinter sich zu lassen.

Rückendeckung erhielt Lochte auch von Profi-Tänzer Derek Hough. Der Bruder von Schauspielerin Julianne Hough ("Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht") half dabei, die Demonstranten hinaus zu befördern. Er wollte nicht nur Lochte, sondern auch die Show schützen. Er habe den Männern klar gemacht, dass diese Form des Protests auf der Bühne von "Dancing with the Stars" nicht zu suchen habe. "Wir sind alle Menschen. [...] Wir machen alle Fehler", verteidigte der 31-Jährige Lochte im Interview mit "Entertainment Tonight". Es bleibt abzuwarten, ob weitere Zwischenfälle folgen werden.

spot on news

— ANZEIGE —